PROFI Telefonanlage IP Telefone

Yealink & Tiptel Endgeräte

Ãœber Yealink/Tiptel

Die Tiptel.com GmbH Business Solutions und die Yealink Network Technology haben für den europäischen Markt eine Kooperation vereinbart, weshalb in diesem Abschnitt beide Anbieter als einer angesehen werden.

Zero-Touch Autoprovisionierung für Yealink T41P, T42G, T46G und T48G

Einrichtung VoIP-Benutzer

  • Erstellen Sie im Placetel-Webportal unter Telefonanlage -> VoIP Benutzer einen VoIP-Benutzer.
  • Verknüpfen Sie diesen VoIP-Benutzer mit einer Rufnummer unter Telefonanlage ->Rufnummern über die entsprechenden Einstellungen.
  • Die gewählte Telefonnummer klingelt nun beim ausgewählten VoIP-Benutzer
  • Wiederholen Sie diese Schritte, bis Sie alle Rufnummern und VoIP-Benutzer konfiguriert haben.

Beispiel:
*0221 – 1234 567 klingelt bei VoIP-Benutzer Hr. Müller und bei VoIP-Benutzer Hr. Peters.
*0221 – 1234 568 klingelt bei VoIP-Benutzer Fr. Heine.
*0221 – 1234 569 klingelt bei VoIP-Benutzer Hr. Mühlen.

Zero-Touch-Einrichtung Ihrer Yealink-Telefone mittels Autoprovisionierung

Ermitteln der MAC-Adresse des Telefons
  • Die MAC-Adresse Ihres Endgerätes finden Sie meistens auf der Verpackung des Endgerätes.
  • Dort gibt es ein Etikett mit Barcode und EAN, wo auch meist die MAC-Adresse vermerkt ist.
  • Optional finden Sie diese auch auf einem Etikett unter dem Telefon selbst.
Erstellen des IP-Endgerätes im Placetel-Webportal
  • Erstellen Sie im Placetel-Webportal unter Telefonanlage ->IP-Endgeräte ein neues Endgerät.
  • Füllen Sie den Bildschirmdialog entsprechend aus.
  • Achten Sie darauf, dass das Häkchen bei Endgerät für Zero-Touch-Konfiguration registrieren gesetzt ist.
  • Sichern sie Ihre Angaben durch einen Klick auf speichern.
  • Klicken Sie in der Endgeräte-Ãœbersicht auf den Editier-Button um die Lines des Telefons zu belegen.
  • Wechseln Sie in den Reiter VoIP-Benutzer.
  • Hier können Sie mehrere User auf die einzelnen Leitungen legen.
  • In unserem Beispiel ist das Peters Telefon.
  • Peter bleibt der einzige User mit einer eingerichteten Identität auf dem Endgerät.
  • Im Reiter Funktionstasten/LEDs konfigurieren Sie die Funktionstasten des Telefons, wenn Sie einen BLF-User einrichten.
  • Hier entscheiden Sie welcher User auf welcher LED angezeigt werden soll.
  • Peter beobachtet die Kollegen Klaus, Maria und Markus.
  • Voraussetzung ist, dass Sie die BLF-Funktion gebucht haben.
  • Der Reiter Netzwerk-Ports sollte nur von Netzwerk-Administratoren genutzt werden.
  • Hier können direkt feste Ports im Kundennetzwerk festgelegt werden.
  • Sichern Sie alle Angaben, indem Sie auf den Button Speichern drücken.
  • Schließen Sie Ihr Endgerät an oder starten es neu.
  • Nach dem Neustart ist Ihr Endgerät so konfiguriert, wie Sie es in der Anlage angelegt haben.
  • Sie können sofort das Endgerät nutzen.

Einrichtung Ihres Yealink TxxP / Tiptel-28xIP-Telefons

  • Rufen Sie die Tiptel / Yealink-Administrationsoberfläche über Ihren Browser auf (z.B. http://192.168.2.2/).
  • Die IP-Adresse erhalten Sie, nachdem Sie Ihr Telefon über das Netzwerkkabel mit dem Router verbunden haben über Menü -> 1. Status.
  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Yealink / Tiptel mit der derzeit von Placetel empfohlenen Firmware läuft (Siehe Firmware).
  • Sofern Sie nichts geändert haben, ist der Standard-Login für die Weboberfläche des Telefons admin:admin.
  • Klicken Sie bitte auf den Reiter Account. Sie sehen dann folgendes oder sinngleiches Bild:
  • Bitte definieren Sie die Leitung Ihres Telefons, auf welcher die gewünschte Nebenstelle eingerichtet werden soll (in diesem Fall Account2).
  • Bitte setzen Sie in der Rubrik Account Active den Punkt auf On.
  • Tragen Sie unter Label und Display Name einen beliebigen Namen ein. Dieser wird später bei Ihrem Gesprächspartner auf dem Display angezeigt.
  • Tragen Sie unter Password das VoIP-Benutzerpasswort ein, welches Sie aus Ihrer TK-Anlage unter dem Punkt Telefonanlage -> VoIP-Benutzer beziehen können.
  • Tragen Sie als SIP-Server den entsprechenden Server für Ihren VoIP-Benutzer ein.
  • Den Placetel SIP-Server erfahren Sie, indem Sie in der TK-Anlage im Reiter Telefonanlage auf den Menüpunkt VoIP Benutzer klicken und dort entweder einen neuen Nutzer anlegen oder einen bereits existierenden wählen.
  • Klicken Sie einfach auf das Zahnradsymbol neben dem entsprechenden User um Ihren Server in Erfahrung zu bringen.
  • Setzen Sie Enabled Outbound Proxy Server auf Enabled.
  • Setzen Sie Transport auf UDP.
  • Setzen Sie den NAT Traversal auf STUN.
  • Setzen Sie den STUN Server auf stun.finotel.com und den dazugehörigen Port auf 3478.
  • Setzen Sie die Anonymous Call Rejection auf Off.
  • Setzen Sie den Missed Call log auf Enabled.
  • Setzen Sie Auto Answer auf Disabled.
  • Klicken Sie bitte auf den Reiter Network und stellen Sie sicher, dass DHCP aktiviert ist.
  • Sichern Sie abschließend Ihre Einstellungen
  • Ihr Yealink / Tiptel ist nun betriebsbereit

Call Transfer an Yealink TxxP / Tiptel-28x-IP-Telefonen

Um Ihr Yealink TxxP / Tiptel-28x-IP aufzulegen, ohne den Hörer auf die Gabel zu legen, drücken Sie einfach den Knopf Menü/C. Dies bricht den aktuellen Anruf ab. Um das Gespräch weiterzuleiten, verfahren Sie bitte wie folgt:

  • Drücken Sie während des laufenden Gespräches die Taste Hold.
  • Drücken Sie nun die Taste R.
  • Auf dem Display Ihres Telefons sehen sie nun die Angabe TRANS.
  • An diesem Punkt geben Sie die Rufnummer ein, an die das Gespräch weitergeleitet werden soll.
  • Bestätigen Sie mit OK.
  • Das Telefon des Zielapparates klingelt nun und Sie selbst hören einen Klingelton.
  • Wenn Sie das Gespräch erst mit vorangegangener Rücksprache weiterleiten wollen, so lassen Sie den Zielapparat abheben. Nun können Sie erst Rücksprache halten. Wenn Sie das Gespräch daraufhin weiterleiten wollen, müssen Sie noch mal R drücken. Ihr Apparat legt automatisch auf und der Zielapparat übernimmt das Gespräch.

Wenn Sie das Gespräch direkt ohne Rücksprache weiterleiten wollen, drücken Sie einfach ein weiteres Mal auf R, während Sie es klingeln hören. Ihr Apparat legt automatisch auf und der Anruf klingelt beim Zielapparat, der nun noch abheben muss, um das Gespräch aufzunehmen.

Hersteller-Support

Service Sprache Link
Yealink-Kundenservice
Downloads, FAQ und mehr Deutsch Ansehen
Tiptel Support
Originaler Hersteller Support Deutsch Ansehen

Firmware

Tiptel
Model Version Link
Tiptel 280IP 9.61.13.20 Download nur per FTP mit Zugangsdaten möglich. Kontaktieren Sie uns.
Tiptel 282IP 7.61.13.20 Download nur per FTP mit Zugangsdaten möglich. Kontaktieren Sie uns.
Tiptel 284IP 6.61.13.20 Download nur per FTP mit Zugangsdaten möglich. Kontaktieren Sie uns.
Tiptel 286IP 2.61.13.20 Download nur per FTP mit Zugangsdaten möglich. Kontaktieren Sie uns.
Tiptel 386IP 38.0.13.8 Download nur per FTP mit Zugangsdaten möglich. Kontaktieren Sie uns.
Yealink
Model FW-Version Info Support
Yealink T19P 53.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T20P 9.70.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T21P 52.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T22P 7.70.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T23P 44.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T23G 44.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T26P 6.70.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T27P 45.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T28P 2.70.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T29G 46.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T32G 32.70.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T38G 38.70.0.125 Ansehen Aufrufen
Yealink T40P 54.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T41P 36.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T42G 29.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T46G 28.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T48G 35.80.0.130 Ansehen Aufrufen
Yealink T49G 51.80.0.100 Ansehen Aufrufen

Direktzugriff

Ticket aufgeben Status Kontakt Remote-Support