PROFI Telefonanlage IP-Telefone

PoE Stromversorgung

Power-over-Ethernet (PoE) beschreibt die Stromversorgung Ihrer EndgerĂ€te ĂŒber ein Netzwerkkabel (auch LAN-Kabel, CAT-Kabel oder Patchkabel genannt) ohne dass Sie ein zusĂ€tzliches Netzteil benötigen.

Überblick

  • Die meisten EndgerĂ€te werden ohne Netzteil geliefert.
  • Um die EndgerĂ€te in Betrieb zu nehmen benötigen Sie entweder ein optionales Netzteil oder eine Infrastruktur, die PoE bietet.
  • FĂŒr eine PoE UnterstĂŒtzung brauchen Sie bestimmt Netzwerkswitche.
  • Bei der Verwendung von Erweiterungsmodulen (Beistellmodule) reicht die Spannung ĂŒber PoE eventuell nicht aus. In dem Fall verwenden Sie ein passendes Netzteil oder einen anderen PoE Standard.
  • Verwenden Sie nur Netzteile, die vom Hersteller empfohlen sind.

Verkabelung und Nutzung

Der große Vorteil einer PoE Nutzung ist, dass Sie nur noch ein Kabel haben, das zum Telefon fĂŒhrt. Dieses Netzwerkkabel fĂŒhrt direkt vom Telefon zu einem Switch oder endet in einer Wanddose. Sie sparen somit ein zusĂ€tzliches Netzteil, das das Telefon mit Strom versorgt.
So können Sie auch an jenen Stellen ein EndgerĂ€t platzieren, an dem kein 230V Stromanschluss zur VerfĂŒgung steht.


PoE kann auch mit anderen GerÀten, z.B. Webcams oder WLAN Access Points genutzt werden.

Einen generellen Vergleich zwischen der Verkabelung eines Telefons mit und ohne PoE ist auf folgendem Schaubild dargestellt:

Technologie

FĂŒr PoE gibt es verschiedene Standards mit verschiedenen Leistungen.
Die beiden wichtigsten sind:

  • 802.3af (PoE): FĂŒr viele Telefone reicht dieser Standard aus. Er bietet weniger Leistung aber die PoE Switches mit diesem Standard sind oft gĂŒnstiger.
  • 802.3at (PoE+): Dieser Standard kann deutlich mehr Leistung ĂŒbertragen und somit auch große Telefone mit Farbdisplay und Erweiterungseinheiten problemlos versorgen. Die entsprechenden Switches sind allerdings deutlich teurer.

Bitte prĂŒfen Sie vor dem Kauf Ihrer Infrastruktur, welchen Standard Sie benötigen oder ob Sie Netzteil dazu bestellen mĂŒssen.
Bitte beachten Sie auch, dass einige Hersteller eigene „Standards“ zur Stromversorgung via Netzwerkkabel entwickelt haben. Diese Technologien entsprechen oft weder 802.3af noch 802.3at und sind in der Regel nicht zu GerĂ€ten anderer Hersteller kompatibel.
Wenn Sie sichergehen möchten, schauen Sie sich die Produktbeschreibung der EndgerÀte und der Switches an und vergleichen Sie die benötigten Standards.

CISCO EndgerÀte

FĂŒr CISCO Telefone hilft Ihnen folgende Tabelle, KEM bezeichnet ein Erweiterungsmodul mit zusĂ€tzlichen Funktionstasten:

Kombination PoE 802.3af PoE+ 802.3at CISCO Netzteil
8851 + KEM x 1 Ja Ja Ja
8851 + KEM x 2 Nein Nein*** Ja
8861 + KEM x 1 Nein Ja Ja
8861 + KEM x 2 Nein Ja* Ja
8861 + KEM x 3 Nein Ja* Ja
8865 + KEM x 1 Nein Ja Ja
8865 + KEM x 2 Nein Ja** Ja
8865 + KEM x 3 Nein Ja** Ja


* Schnellladefunktion am hinteren USB Port des 8861 arbeitet nicht, wenn mehr als ein KEM angeschlossen ist und das Telefon mit 802.3at versorgt wird.
** Schnellladefunktion am hinteren USB Port des 8865 arbeitet nicht, wenn mehr als ein KEM angeschlossen ist und das Telefon nicht mit einem CISCO Universal-PoE (UPoE) verbunden ist.
*** 8851 arbeitet mit zwei KEMs und 802.3at nur, wenn die Hardware die Revision v08 hat. Die Hardware-Version steht auf der RĂŒckseite des GerĂ€ts.

Das erwÀhnte CISCO Netzteil finden Sie in unserem Shop.

Fehler: Trotz korrektem Standard funktioniert das Erweiterungsmodul nicht

Sollte Ihre Extensions-Einheit trotz korrektem PoE Standard nicht funktionieren, loggen Sie sich bitte auf die WeboberflÀche Ihres CISCO EndgerÀts ein und folgen Sie diesen Schritten:

  1. Login als Admin. Das Kennwort finden Sie in Ihrem Placetel Kundenkonto unter Einstellungen > Telefonsicherheit
  2. Klicken Sie oben rechts in der Ecke advanced
  3. Klicken Sie auf den Reiter Voice
  4. Bleiben Sie im Reiter System
  5. VerÀndern Sie Power Settings > PoE Power Required > Maximum
  6. Klicken Sie auf Submit All Changes
  7. Das Telefon startet neu und das Modul sollte dann funktionieren.

Sie können diese Einstellung auch in die Autoprovisionierung aufnehmen, wenn Sie unsere benutzerdefinierten Parameter nutzen.
Setzen dafĂŒr bitte im jeweiligen EndgerĂ€t unter Benutzerdefiniert die Einstellung PoE_Power_Required auf Maximum . Bitte beachten Sie, dass es dabei auf korrekte Groß- und Kleinschreibung ankommt.
Achtung: Definieren Sie diesen Wert nicht bei allen EndgerĂ€ten! In bestimmten Konstellationen fĂŒhrt der Wert Maximum zu Fehlern. Verwenden Sie diese Einstellung nur, wenn das Extension-Modul nicht mit der Einstellung Normal lĂ€uft.

Stromversorgung fĂŒr CISCO Extension Modul autoprovisionieren

Andere Hersteller

Bitte prĂŒfen Sie den Strombedarf fĂŒr alle anderen EndgerĂ€ten auf der entsprechenden Herstellerseite.


Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Bewerten Sie Ihn:

Vielen Dank fĂŒr Ihre Bewertung.

Direktzugriff

Ticket eröffnen Status Kontakt Remote-Support