PROFI Telefonanlage Webportal

Gruppen

Einleitung

Bei Placetel haben Sie die M√∂glichkeit verschiedene Rufgruppen zu bilden und Ihr individuelles Routing noch genauer an Ihre Bed√ľrfnisse anzupassen. Schaltet man bei Placetel eine Gruppe hinter eine Nummer, so klingeln bei einem Anruf auf die entsprechende Rufnummer alle dieser Nummer zugewiesenen VoIP-Benutzer. Gruppenmitglieder k√∂nnen jederzeit hinzugef√ľgt oder entfernt werden. Die Standard-Gruppe als auch die Hunt-Gruppe k√∂nnen in Verbindung mit den Placetel-Steuerungs-Codes genutzt werden, um sich in die Gruppen ein- oder auch auszuloggen.

Gruppe anlegen und Mitglieder zuweisen

  • Loggen Sie sich in Ihre TK-Anlage ein.
  • Klicken Sie auf den Reiter Telefonanlage.
  • Klicken Sie im Seitenmen√ľ auf Gruppen.
  • Klicken Sie auf den Button Neue Gruppe anlegen.
Neue Gruppe anlegen
  • Geben Sie einen Namen f√ľr die Gruppe ein.
  • Entscheiden Sie sich f√ľr einen Gruppentyp.
  • Best√§tigen Sie Ihre Auswahl durch einen Klick auf den Button Speichern.
Name der Gruppe festlegen
  • In der Liste Ihrer Rufgruppen erscheint nun die soeben erstelle Gruppe
  • Um der Gruppe nun Mitglieder zuzuweisen, klicken Sie bitte auf den Editier-Button.
  • Hinweis: Um Gruppenmitglieder zuweisen zu k√∂nnen, m√ľssen bereits VoIP-Benutzer erstellt worden sein!
Gruppe bearbeiten
  • Im sich √∂ffnenden Dialogfenster hat man nun die M√∂glichkeit noch mal den Gruppennamen zu √§ndern oder optional eine Beschreibung hinzuzuf√ľgen.
Name und Beschreibung ändern
  • Im zweiten Reiter Gruppenmitglieder des Gruppen-Editier-Dialogs kann man nun die gew√ľnschten VoIP-Benutzer durch markieren der Gruppe zuweisen.
  • Hinweis: Hier werden nur VoIP-Nutzer angezeigt, die auch bereits erstellt wurden.
  • Best√§tigen Sie Ihre Auswahl durch einen Klick auf den Button Speichern.
Gruppenmitglieder festlegen
  • Nun wurden die Gruppen erstellt und die gew√ľnschten Mitglieder hinzugef√ľgt.
  • Im n√§chsten Schritt wird die Gruppe nun einer Rufnummer zugewiesen.
Gruppen√ľbersicht

Einer Rufnummer eine Gruppe zuweisen

  • Klicken Sie in der Seiten-Navigation auf den Punkt Rufnummernverwaltung.
  • Klicken Sie auf den Button Einstellungen neben der Rufnummer, die Sie mit einer Ihrer Gruppen verkn√ľpfen m√∂chten.
Gruppeneinstellungen aufrufen
  • Es gibt nun zwei M√∂glichkeiten die Verkn√ľpfung herzustellen
  • 1. Klingelt auf Gruppe
    • Klicken Sie auf den Punkt Klingelt auf Gruppe.
Klingelt als Gruppe festlegen
  • Im sich √∂ffnenden Dialogfenster k√∂nnen Sie nun zuerst ausw√§hlen auf welche Gruppe der eingehende Anruf klingeln soll.
Routingeinstellungen der Gruppe vornehmen
  • In den Gruppeneinstellungen haben Sie daraufhin die M√∂glichkeit die Klingeldauer einzustellen.
  • Diese Funktion beeinflusst lediglich die Hunt-Gruppe.
Klingeldauer f√ľr HUNT-Gruppe festlegen
  • Unter Routingtyp bei nicht erreichbar k√∂nnen Sie einstellen, was passieren soll, wenn der Anruf nicht entgegengenommen wird.
  • Sie k√∂nnen einfach eine Mailbox aufschalten.
  • Hinweis: Um hier an die Mailboxeinstellungen zu gelangen, m√ľssen Sie in das Profi-Routing der entsprechenden Rufnummer um dort im Reiter Mailbox und Ansagen Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen zu k√∂nnen.
Routingtyp bei nicht Erreichbar festlegen
  • Sie k√∂nnen den Anruf auch auf ein Routingobjekt weiterleiten und somit komplexe zeitabh√§ngige Szenarien mit Ihrer Gruppe realisieren.
  • Hinweis: Um auf ein Routingobjekt weiterleiten zu k√∂nnen, muss vorher ein Routingobjekt erstellt werden.
  • Sichern Sie Ihre Angaben durch einen Klick auf Speichern.
Routingobjekt festlegen
  • 2. Profi-Routing
  • Klicken Sie auf den Punkt Profi-Routing
Einstellungen Profi-Routing
  • Im sich √∂ffnenden Profi-Routing-Dialog m√ľssen Sie im linken Men√ľ auf den Punkt Gruppenruf klicken.
  • Die Einstellungsm√∂glichkeiten entsprechen in der Einrichtung exakt denen, die Sie vorfinden, wenn Sie direkt auf 1.Klingelt auf Gruppe klicken.
  • Hinweis: Hier haben Sie jedoch die M√∂glichkeit direkt auf die Mailboxeinstellungen zuzugreifen.
  • Sichern Sie Ihre Angaben durch einen Klick auf Speichern.
Routing Weiterleitung Gruppenruf
  • Ihre Rufgruppen sind nun alle eingerichtet und einsatzbereit.
  • Im n√§chsten Punkt werden die unterschiedlichen Gruppenarten erkl√§rt.
Rufnummern√ľbersicht

Standard Gruppe (Ring All)

  • Eine Standard-Gruppe ist eine Gruppen-Container, der Placetel VoIP-Nutzer zu einer Rufgruppe zusammenfasst.
  • Bei einem eingehenden Anruf auf die Gruppenrufnummer klingeln alle der Gruppe zugewiesenen Nutzer-Telefone.

Pick-Up Gruppe (Monitoring Group) ‚Äď nur f√ľr snom-Telefone

  • In einer Pick-Up Gruppe k√∂nnen ausschlie√ülich und bis zu zehn BLF-Nutzer zusammengefasst werden.
  • Eine Pick-Up-Gruppe wird nicht mit einer Rufnummer verkn√ľpft.
  • Wird bei der Pick-Up Gruppe ein Gruppenmitglied angerufen, so erhalten alle Gruppenmitglieder eine visuelle Anzeige auf einer vordefinierten Taste, dass ein Anruf f√ľr ein Gruppenmitglied rein kommt.
  • Blinkt die Taste, so klingelt grade das Telefon des Gruppen-Kollegen.
  • Leuchtet die Taste, wurde der Call entgegengenommen.
  • Dr√ľckt man auf die Pick-Up-Group-Taste w√§hrend eines eingehenden Anrufs, so pickt man, √ľbernimmt man den Anruf.
  • Im Display Ihres snom sieht man in der Info-Zeile auch f√ľr welches Gruppenmitglied der Anruf reinkam und welche Rufnummer angerufen hat.

Hunt Gruppe (Least recent routing)

  • Eine Hunt-Group ist eine Rufgruppe mit einem internen Load Balancing.
  • Dieses Load Balancing sorgt f√ľr die Funktion Least recent Routing.
  • Hierbei erkennt das System, welches der Gruppenmitglieder am l√§ngsten nicht gesprochen hat, also keinen Call hatte, und weist daraufhin den n√§chsten eingehenden Anruf eben diesem Gruppenmitglied zu.
  • Bei der Einrichtung einer Hunt-Gruppe kann man eine Klingeldauer angeben.
  • Diese Klingeldauer ist daf√ľr gedacht den Anruf nach eben dieser Zeit weiterzuleiten.
  • Es kann durchaus sein, dass ein Gruppenmitglied nicht ans Telefon gehen kann obwohl sein Telefon klingelt.
  • In diesem Fall springt der Anruf nach der vordefinierten Zeit wieder zur√ľck in die Gruppe und wird zum n√§chsten Gruppenmitglied weitergeleitet, der die n√§chstl√§ngste Sprechpause hatte.
  • Bitte beachten Sie, dass nach Start der Gruppennutzung erst einige Anrufe eingehen m√ľssen, damit die Gruppenmitglieder unterschiedliche Sprechzeiten haben und das System den am l√§ngsten unt√§tigen Nutzer ausmacht und den n√§chsten kommenden Anruf an diesen vermittelt.
  • ”Hinweis: Wir empfehlen bei der Hunt-Gruppe √ľber die Placetel-Steuerungs-Codes ein Ein- und Ausloggen in die Gruppe zu erm√∂glichen. ”
  • Ausgeloggte Gruppenmitglieder sind nicht Teil der Gruppenroutings. Somit wird vermieden, dass evtl. Telefone klingeln, die zwar online sind, aber wo der Nutzer gar nicht zugegen ist.

Video-Tutorial zu (Standard) Gruppen

Direktzugriff

Ticket aufgeben Status Kontakt Remote-Support