PROFI Telefonanlage Einrichtung

Besetztlampenfelder

Z5005

Ziele mit der Funktion ‚ÄěBesetztLampenFeld‚Äú senden zus√§tzlich zur Funktionalit√§t der Standard VoIP-Ziele einen Status an die Telefonanlage. Damit ist es unterhalb von BLF-Nutzern m√∂glich zu sehen ob ein anderer Nutzer ein Gespr√§ch f√ľhrt oder ein eingehendes Gespr√§ch erh√§lt. Es ist mit diesen Nutzern auch m√∂glich diese √ľber eine BLF-Taste direkt anzurufen oder aber auch Gespr√§che anzunehmen. Sieht ein Kollege, dass ein gerade angerufener Kollege nicht am Platz ist so kann er mit Hilfe dieser ‚Äú√úberwachungstaste‚ÄĚ das Gespr√§ch an seinem Telefon √ľbernehmen.

Quickstart-Hilfe

  • Funktionen:
    • Anzeige des Zustands eines VoIP Ziels (belegt, frei, eingehender Anruf)
    • Abgreifen von eingehenden Anrufen anderer VoIP Ziele („Picken“)
    • interne Direktwahl durch Dr√ľcken der Funktionstaste
    • Vermitteln von Gespr√§chen an ein BLF Ziel
  • Schnelle Einrichtung (autoprovisionierte Endger√§te):
    1. Buchen des Premium Pakets
    2. Anlegen eines Endgeräts mit VoIP Ziel vom Typ BLF
    3. Belegen der BLF Tasten unter IP-Endgerät > Funktionstasten/BLF
    4. Endgerät rekonfigurieren - die BLF-Tasten sind nun bereits belegt.
  • Nicht m√∂glich:
    • Einrichtung von BLF Tasten f√ľr manuell konfigurierte Endger√§te im Placetel Kundenkonto
    • Umfangreiche Presence Funktionen - dargestellt wird hier nur der Server-Status des VoIP Ziels
    • √úberwachung von Standard-Nutzern
    • √Ąnderung eines Standard-Nutzers in einen BLF-Nutzer

Wichtiger Hinweis
F√ľr die Funktion Besetztlampenfelder & Pickup bieten wir ausschlie√ülich Support f√ľr Endger√§te von Cisco, Snom, und Yealink an. Diese Endger√§te k√∂nnen √ľber die Autoprovisionierungsfunktion konfiguriert werden.










Voraussetzung

Damit Sie die BLF-Funktion nutzen können, benötigen Sie zuerst einmal VoIP-Ziele mit dem Typ BLF. Den VoIP-Typ stellen Sie direkt ein, wenn Sie den Mitarbeiter oder das VoIP-Ziel anlegen.
Sofern Sie das Premium Paket gebucht haben, k√∂nnen Sie bei der Einrichtung des Mitarbeiters ein „H√§kchen“ bei BLF setzen, damit Ihr Mitarbeiter sp√§ter die Besetztlampenfelder nutzen kann. Diese Option wird nur angezeigt, wenn das Premium Paket gebucht ist, andernfalls sehen Sie diese Option nicht.

Einrichtung

BLF & Direktwahl

  1. Legen Sie unter Administration > VoIP Ziele - sofern noch nicht geschehen - ein VoIP Ziel vom Typ BLF an. Ein Standard VoIP Ziel funktioniert hier nicht.
  2. Wechseln Sie zu Administration > Endgeräte und wählen Sie das Endgerät aus, dessen BLF Tasten Sie konfigurieren möchten.
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie ein BLF VoIP Ziel auf die Leitung des Telefons provisionieren
  4. Wechseln Sie zum Reiter Funktionstasten/BLF und bestimmen Sie dort, welches VoIP Ziel auf welcher Funktionstaste hinterlegt werden soll.
  5. Sie k√∂nnen auch Direktwahlen auf die Funktionstasten eines Telefons provisionieren. Dazu geben Sie einfach nur die externe Rufnummer an, die bei Druck auf die Taste gew√§hlt werden soll. Wenn Sie ein ‚Äú|‚Äú Symbol hinter die Rufnummer setzen, k√∂nnen Sie die Funktionstaste auch noch auf dem Telefon beschriften. Dies muss vom Endger√§t unterst√ľtzt werden.
  6. Wenn Sie keine Funktion auf einer Funktionstaste hinterlegen wollen, können Sie auch Leer auswählen.

Erweiterungsmodule

F√ľr viele CISCO Telefone k√∂nnen Sie im Shop entsprechende Erweiterungsmodule erwerben, die Ihnen zus√§tzliche Funktionstasten bereitstellen. Diese k√∂nnen Sie ebenfalls im Kundenkonto provisionieren und belegen. Folgen Sie dazu ebenfalls den Schritten 1-6, beachten Sie aber, dass die zus√§tzlichen Tasten im Kundenkonto (Endger√§te > Funktionstasten/BLF > Erweiterungseinheit) unter den eingebauten Tasten eingestellt werden. Eventuell m√ľssen Sie das entsprechende Menu erst aufklappen.

BLF-Pickup-Gruppe

Placetel bietet Ihnen auch die Möglichkeit eine BLF-Pickup-Gruppe anzulegen. Diese Gruppe klingelt nicht, sie kann lediglich als BLF Taste auf ein Endgerät provisioniert werden. Sofern ein oder mehrere Ziele, die in der Gruppe liegen, angerufen werden, blinkt das entsprechende BLF Feld und der Anruf kann durch Druck auf die Taste gepickt werden.
M√∂chten Sie, dass alle Ziele einer Pickup-Gruppe auch klingeln, so m√ľssen Sie daf√ľr eine zus√§tzliche Ring-All Gruppe anlegen und hinter eine Rufnummer routen.
Pickup Überwachungsgruppen blinken nur, wenn ein Anruf von außen direkt auf eines der Geräte oder auf eine Ring-All Gruppe geht. Bei Anrufen intern auf ein Gerät in der Gruppe oder beim Vermitteln blinkt die Pickup Gruppe nicht.

  1. Wechseln Sie zu Administration > Gruppen > neue Anrufergruppe anlegen
  2. Tragen Sie einen Namen f√ľr die Gruppe ein und w√§hlen Sie im Drop-Down Menu Typ: Pick-Up √úberwachungsgruppe
  3. Wählen Sie alle VoIP-Ziele aus, die Mitglied der Gruppe sein sollen und speichern Sie die Einstellungen
  4. Wechseln Sie in das jeweilige Endgerät und konfigurieren Sie die Pickup-Gruppe auf eine freie BLF Taste des Telefons
  5. Wiederholen Sie Schritt 4 f√ľr alle Endger√§te, die die Gruppe √ľberwachen sollen. Dazu m√ľssen diese Ger√§te nicht selber Mitglied der Gruppe sein!

Manuelle Einrichtung von BLF Tasten

Grunds√§tzlich k√∂nnen Sie auch in Softphones und nicht autoprovisionierten Endger√§ten BLF Tasten konfigurieren. Die Funktionsweise ist bei jedem Endger√§t unterschiedlich und wir k√∂nnen keine allgemeing√ľltige Anleitung anbieten.
Folgende Information kann Ihnen bei der Konfiguration weiterhelfen:

  • Oft wird zur √úberwachung pro BLF Taste nach einem Konto oder einem Nutzer gefragt. Meistens handelt es sich dabei um den SIP Usernamen, den Sie in Ihrem Kundenkonto unter dem entsprechenden VoIP Ziel angezeigt bekommen. Manchmal muss dieser noch durch @blf.finotel.com erweitert werden.
    Beispiel: 777d0asmdcp@blf.finotel.com
  • Um Gespr√§che „picken“ zu k√∂nnen, ben√∂tigen Sie einen Pickup-Code. Dieser lautet bei Placetel: *822
  • Beispiel f√ľr eine manuelle Belegung einer BLF Taste bei Snom: sip:SIPKENNUNG@blf.finotel.com;user=phone|*822
  • Bitte beachten Sie, dass weitere Presence-Funktionen, die manche Softphones unterst√ľtzen, nicht genutzt werden k√∂nnen. Sie sehen also nicht, wenn der Teilnehmer seinen Anwesenheitsstatus in einem Softphone √§ndert, sondern nur den Status, den das VoIP Ziel auf unserem Server hat (eingehender Anruf, im Gespr√§ch oder frei).
  • Eine Konfigurationsanleitung f√ľr Bria / X-Lite finden Sie hier.

Häufige Fragen

Meine BLF Tasten leuchten dauerhaft oder sind „h√§ngen geblieben“.

  • W√§hlen Sie 2001 von einem Telefon der Anlage. Damit wird der Status der BLF Felder zur√ľckgesetzt.
  • Vergeben Sie die SIP und RTP Ports Ihrer Endger√§te manuell, wie es in diesem Online-Hilfe Artikel beschrieben ist. Gegebenenfalls m√ľssen Sie entsprechende Ports im Router weiterleiten.
  • Achten Sie darauf, dass eine aktuelle Firmware auf Ihrem Telefon installiert ist.

Kann ich einen Standardnutzer in einen BLF-Nutzer wandeln (oder umgekehrt)?

  • Nein, Sie m√ľssen den Nutzer l√∂schen und einen neuen Nutzer anlegen.

Auf meinem CISCO Telefon wird die letzte Funktionstaste nicht korrekt √ľbernommen.

  • Bei einem CISCO Telefon ist grunds√§tzlich die erste Funktionstaste als Leitungstaste definiert. Sie haben daher bei 4 Funktionstasten nur 3 Tasten f√ľr BLF Funktionen √ľbrig. Die zweite Hardware-Taste entspricht daher dem ersten BLF Feld im Kundenkonto. Das letzte BLF Feld ist derzeit nicht nutzbar.

Bei Druck auf die BLF Taste wird der Teilnehmer zwar angewählt, allerdings erscheint im Display die SIP Kennung und nicht die Durchwahl?

  • Dieses Verhalten ist korrekt, es wird immer der SIP User angerufen, nicht eine entsprechende Durchwahl.

Kann ich mit einem Standard-User einen BLF-User √ľberwachen oder umgekehrt?

  • Nein, beide User m√ľssen vom Typ BLF sein um eine korrekte √úberwachung zu erm√∂glichen.

Warum werden Standard-Ziele in der BLF Pickup-Gruppe nicht korrekt √ľberwacht?

  • Sie k√∂nnen Standard-Ziele zwar ausw√§hlen, dies hat jedoch keine Wirkung, da nur BLF Ziele √ľberwacht werden k√∂nnen.

Hilfe-ID: H723

Direktzugriff

Ticket eröffnen Status Kontakt Remote-Support