PROFI Telefonanlage Mobile Apps, Softphones & CTI

Softphones WIN

Quickstart-Hilfe

Softphones erm├Âglichen Ihnen die bequeme Nutzung der Placetel Telefonanlage ├╝ber den PC. W├Ąhrend der n├Ąchsten Abschnitte stellen wir Ihnen Softphones das Betriebssystem Windows vor, und zeigen Ihnen, wo Sie die L├Âsungen herunterladen und wie Sie sie einstellen k├Ânnen.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um Produkte einer dritten Partei handelt, f├╝r die Placetel nur bedingt Support im Bereich der Features liefern kann.



Placetel Softphone

Das Placetel Softphone steht Ihnen direkt in Ihrem Benutzer-Account als Download zur Verf├╝gung und wird automatisch mit Ihren Benutzerdaten vorkonfiguriert.

Damit das Placetel Softphone f├╝r jedes VoIP-Ziel individuell vorkonfiguriert werden kann, finden Sie den Download in den Einstellungen des entsprechenden VoIP-Ziels oder direkt im Dropdown-Men├╝ des VoIP-Ziels.

Nachdem Sie das Placetel Softphone installiert und gestartet haben, k├Ânnen Sie es auf der Stelle nutzen. Es m├╝ssen keine Benutzerdaten eingeben werden.

Placetel Softphone

X-lite 4

Laden Sie sich das X-Lite 4 hier herunter und installieren Sie es auf Ihrem PC. Sobald Sie damit fertig sind, ├Âffnen Sie die Account-Einstellungen.

Unter „User ID“ und „Authorization Name“ tragen Sie bitte Ihren SIP-Benutzernamen ein. F├╝r das Feld „Passwort“ ben├Âtigen Sie Ihr SIP-Passwort. Diese Daten finden Sie in den Einstellungen Ihres VoIP-Ziels. In die Felder „Domain Proxy und Adress“ geben Sie Ihren SIP-Server ein. Diesen finden Sie ebenfalls in den Einstellungen Ihres VoIP-Ziels.

Danach klicken Sie bitte auf den Reiter ÔÇťTopologyÔÇŁ. Im Feld „Server Adress“ tragen Sie bitte stun.finotel.com ein. Im Reiter „Transport“ stellen Sie den Punkt „Signaling transport“ auf UDP. Jetzt ist Ihr Softphone fertig konfiguriert und einsatzbereit.

Zoiper 5

Wir von Placetel empfehlen Ihnen, das Softphone Zoiper zu nutzen. Hier k├Ânnen Sie es herunterladen.

Um mit der Konfiguration zu beginnen, installieren und starten Sie das Programm. Um die kostenlose Variante des Softphones zu nutzen, entscheiden Sie sich mit einem Klick auf Continue as a Free user f├╝r diese Version. Hier m├╝ssen Sie nun dem Einrichtungsprozess folgen. Unter Username und Password geben Sie den SIP-Benutzernamen und das SIP-Passwort, welchen/s Sie in den Einstellungen Ihres VoIP-Ziels finden ein. Anschlie├čend klicken Sie auf „Login“ und geben im n├Ąchsten Schritt den korrekten Server an. F├╝r normale Placetel Benutzer ist dies fpbx.de und f├╝r BLF-Benutzer blf.finotel.com .

Sobald die Meldung „Registered“ neben Ihrem Account erscheint, ist Ihr Softphone betriebsbereit.

Placetel wurde mit Zoiper getestet:

Ninja Lite

Falls Sie das Softphone Ninja Lite nutzen wollen, k├Ânnen Sie dieses hier herunterladen. Installieren und starten Sie das Programm.

Um mit der Konfiguration zu beginnen, gehen Sie zu den Einstellungen. W├Ąhlen Sie KEINE Vorauswahl und setzen den Punkt „Aktiv“ auf JA. Die Verwendung von Peer-to-Peer muss auf NEIN gestellt sein.

Tragen Sie in der Proxy Bezeichnung einen Namen ein, z.B. den Ihres Providers. In Domain/Realm Proxy Server und Outbound Proxy geben Sie Ihren SIP-Server ein. Diesen finden Sie in den Einstellungen Ihres VoIP-Ziels. In das Feld „Angezeigter Name“ kommt der Name des Accounts. Benutzername und Auth-User m├╝ssen mit Ihrer SIP-Benutzerkennung ausgef├╝llt werden und das SIP-Passwort wird unter Kennwort eingetragen.

Sobald Sie damit fertig sind, gehen Sie zu den Netzwerkeinstellungen. Markieren Sie den Punkt „Verwende STUN-Server“ und tragen Sie stun.finotel.com ein. Hier k├Ânnen Sie auch Port-Forwarding Einstellungen vornehmen.

Nachdem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben, ist Ihr Softphone einsatzbereit.


Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Bewerten Sie Ihn:

Vielen Dank f├╝r Ihre Bewertung.

Direktzugriff

Ticket er├Âffnen Status Kontakt Remote-Support