Problemlösungen Problemlösungen

Port Forwarding bei manuell konfigurierten Endgeräten

Quickstart-Hilfe

Dieser Artikel beschreibt die manuelle Konfiguration von SIP und RTP Ports fĂŒr Telefone, die nicht autoprovisioniert sind.
FĂŒr weitere Informationen zur Konfiguration Ihres Netzwerks und fĂŒr die Konfiguration bei autoprovisionierten EndgerĂ€ten folgen Sie bitte unserer Anleitung im Artikel zur Netzwerkkonfiguration.









snom 3xx, 7xx und 8xx

Port-Fixierung bei snom-EndgerÀten:

  • Rufen Sie die IP-Adresse Ihres snom-Telefons auf und geben diese in Ihren Browser ein.
  • Klicken Sie im MenĂŒ auf der linken Seite unter Einrichtung/Setup auf den Punkt Erweitert/Advanced.

  • Klicken Sie bitte auf den Reiter SIP/RTP.

  • In das Feld NetzwerkidentitĂ€t (Port) unter SIP tragen Sie den fixierten SIP-Port ein, bspw. 12500.
  • Unter RTP/RTCP tragen Sie in das Feld Dynamischer RTP Port start den Start Ihrer RTP-Port-Range ein, bspw. 13000.
  • In das Feld Dynamischer RTP Port stop tragen Sie den Endbereich der ausgewĂ€hlten Port-Range ein, bspw. 13040.

  • Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Artikel zum Thema Router

Gigaset

Port-Fixierung bei Gigaset-EndgerÀten:

  • Rufen Sie die IP-Adresse Ihres Gigaset-Telefons auf und geben diese in Ihren Browser ein. Wie Sie an diese gelangen, entnehmen Sie bitte dem Handbuch des entsprechenden GerĂ€tes.
  • Klicken Sie auf den Reiter Einstellungen und dann auf der linken Seite auf den MenĂŒpunkt Telefonie.
  • Im sich darunter eingeordneten MenĂŒ klicken Sie bitte auf Weitere VoIP-Einstellungen.
  • Setzen Sie die Markierung auf ZufĂ€llige Ports benutzen -> NEIN und tragen entsprechend die zu fixierenden Ports ein.
  • Klicken Sie auf Sichern.
  • Abschließend mĂŒssen Sie nun noch die entsprechenden Ports in Ihrem Router fĂŒr das relevante EndgerĂ€t freigeben.

  • Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Artikel zum Thema Router

Aastra 67xx

Port-Fixierung bei Aastra-EndgerÀten der 67xx-Reihe:

  • Rufen Sie die IP-Adresse Ihres Aastra-EndgerĂ€tes auf und geben diese in Ihren Browser ein. Wie Sie an diese gelangen, entnehmen Sie bitte dem Handbuch des entsprechenden GerĂ€tes.
  • Loggen Sie sich in die WeboberflĂ€che ein (StandardmĂ€ĂŸig: Admin:22222).
  • Klicken Sie zuerst im MenĂŒ auf den Punkt Global SIP.

  • Im Abschnitt Advanced SIP Settings können Sie im Feld Local SIP UDP/TCP Port nun den fixierten SIP-Port eintragen (5060,6000, 5004, etc.).

  • Sichern Sie Ihre Einstellungen mit einem Klick auf Save Settings.

  • Zum Fixieren der RTP-Ports mĂŒssen Sie im MenĂŒ links auf den Punkt Network klicken.
  • Im Abschnitt Advanced Network Settings finden Sie die Felder NAT SIP Port und NAT RTP Port.
  • Tragen Sie nun in das Feld NAT SIP Port den Startbereich Ihrer Port-Range ein.
  • In das Feld NAT RTP Port tragen Sie das Ende Ihrer Port-Range ein.

  • Sichern Sie Ihre Einstellungen mit einem Klick auf Save Settings.
  • Abschließend mĂŒssen Sie nun noch die entsprechenden Ports in Ihrem Router fĂŒr das relevante EndgerĂ€t freigeben.
  • Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Artikel zum Thema Router

Panasonic KX-Reihe

Port-Fixierung bei Panasonic-EndgerÀten der KX-Reihe:

  • Rufen Sie die IP-Adresse Ihres Panasonic KX auf und geben diese in Ihren Browser ein. Wie Sie an diese gelangen, entnehmen Sie bitte dem Handbuch des entsprechenden GerĂ€tes.
  • Öffnen Sie den Web-Port vorher ĂŒber Ihr Telefon, damit Sie auf die WeboberflĂ€che zugreifen können.
  • Loggen Sie sich mit Admin:Adminpass in die WeboberflĂ€che ein.
  • Klicken Sie auf den Reiter VoIP und dann auf Line 1 unter SIP Settings.
  • Im Feld Source Port können Sie den zu fixierenden SIP-Port einstellen.
  • Sichern Sie Ihre Eingabe mit einem Klick auf Save.

  • Klicken Sie nun im MenĂŒ links auf den Punkt VoIP Settings.
  • Dort können Sie ins Feld Minimum RTP Port Number den Start Ihrer Port-Range eintragen.
  • In das Feld Maximum RTP Port Number tragen Sie den Endbereich der RTP-Port-Range ein, die Sie fixieren wollen.

  • Sichern Sie Ihre Einstellungen mit einem Klick auf Save.
  • Abschließend mĂŒssen Sie nun noch die entsprechenden Ports in Ihrem Router fĂŒr das relevante EndgerĂ€t freigeben
  • Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Artikel zum Thema Router

Tiptel 28x-Reihe

Port-Fixierung bei Tiptel-EndgerÀten der 28x-Reihe:

  • Rufen Sie die IP-Adresse Ihres Tiptels auf und geben diese in Ihren Browser ein. Wie Sie an diese gelangen, entnehmen Sie bitte dem Handbuch des entsprechenden GerĂ€tes.
  • Loggen Sie sich mit admin:admin in die WeboberflĂ€che ein, sofern Sie das Passwort noch nicht geĂ€ndert haben.
  • Klicken Sie auf den Reiter Account.
  • Klicken Sie den Punkt Advanced an.
  • In das Feld Local SIP Port können Sie nun den zu fixierenden SIP-Port eintragen.
  • Speichern Sie Ihre Einstellungen durch einen Klick auf Confirm.

  • Klicken Sie auf den Reiter Network, und dann im ReitermenĂŒ auf Advanced.
  • Dort können Sie ins Feld MinRTPPort den Endbereich der RTP-Port-Range eintragen, die Sie fixieren wollen.
  • In das Feld MaxRTPPort tragen Sie den Start Ihrer Port-Range ein.

  • Sichern Sie Ihre Einstellungen mit einem Klick auf Confirm.
  • Abschließend mĂŒssen Sie nun noch die entsprechenden Ports in Ihrem Router fĂŒr das relevante EndgerĂ€t freigeben.
  • Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Artikel zum Thema Router

Direktzugriff

Ticket eröffnen Status Kontakt Remote-Support