SIP-Trunking ├ťbersicht

SIP-Trunking 3CX

Z9006

Bitte beachten Sie, dass wir keinen Support f├╝r Trunking-Anlagen von Drittherstellern anbieten k├Ânnen. Sollten Sie eine 3CX Anlage einsetzen, k├Ânnen Sie folgende Anleitung zur Orientierung bei der Konfiguration verwenden. Etwaige Abweichungen bei den Einstellungen sind m├Âglich.
Die Nutzung 3CX Telefonanlage erfordert umfangreiche Kenntnisse bei der Konfiguration des Routings innerhalb der Anlage. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Hersteller.

Quickstart-Hilfe

Wichtig zu beachten:

  • Einrichten als Generic Trunk, es gibt kein Placetel Profil.
  • Authentifizierungstyp: „Auf Anmeldung/Konto basierend“
  • Ausgehende Regel muss auf den Trunk gesetzt werden
  • Ausgangseinstellungen: FROM:USER Part -> „AuthID“ authentication

Schritt-f├╝r-Schritt Anleitung

  1. Richten Sie einen neuen Trunk ein. W├Ąhlen Sie kein Land aus. Nutzen Sie „Generic“.
    3CX Trunk - Generic Provider einrichten
    3CX Trunk - Generic Provider einrichten
  2. Benennen Sie den Trunk nach belieben, z.B. „Placetel Trunk“.
  3. Nutzen Sie als Registrar fpbx.de. Als Port empfehlen wir f├╝r erh├Âhte Kompatibilit├Ąt 8933, Sie k├Ânnen aber auch 5060 nutzen.
  4. Bei Anzahl an gleichzeitigen Anrufen geben Sie die Anzahl der SIP Trunks ein, die Sie bei uns gebucht haben.
  5. Als Authentifizierungstyp m├╝ssen Sie Auf Anmeldung/Konto basierend w├Ąhlen.
  6. Tragen Sie die Nutzerdaten aus Ihrem Placetel Trunking Kundenkonto ein.
    3CX Trunk - Zugangsdaten eingeben
    3CX Trunk - Zugangsdaten eingeben
  7. Wechseln Sie zum Reiter Ausgangsparameter und stellen Sie bei FROM : User Part: den Punkt „AuthID“ authentication *** im Dropdown Menu ein.
    3CX Trunk - Ausgangsparameter einstellen
    3CX Trunk - Ausgangsparameter einstellen
  8. Wechseln Sie in den Reiter DIDs und geben Sie die Rufnummern aus Ihrem Placetel Konto ein.
    3CX Trunk - DIDs konfigurieren
    3CX Trunk - DIDs konfigurieren
  9. Stellen Sie Ausgehende Regeln f├╝r die Nutzung des Placetel SIP Trunks ein. Wenn Sie m├Âchten, dass alle externen Calls ├╝ber den Trunk laufen, k├Ânnen Sie z.B. die Konfiguration wie im Screenshot vornehmen. Sie k├Ânnen diese Einstellungen nach belieben anpassen. Sofern Sie gar keine Regeln anlegen, ist eine ausgehende Telefonie nicht m├Âglich!
    3CX Trunk - ausgehende Regeln festlegen
    3CX Trunk - ausgehende Regeln festlegen
  10. Das eingehende Routing auf Ihre Telefone, Warteschlangen oder Mailboxen m├╝ssen Sie entsprechend des 3CX Benutzerhandbuchs festlegen.

Rufnummernanzeige

Sie k├Ânnen im Placetel Kundenkonto im VoIP User des Trunks umschalten, ob Sie die ausgehende Rufnummer ├╝ber die P-Preferred-Identity oder das FROM Feld im SIP Header des INVITES setzen m├Âchten. In der 3CX Anlage k├Ânnen Sie dieses Verhalten im Trunk selber ebenfalls konfigurieren. Standardm├Ą├čig wird die PPI genutzt.

Die ausgehende Rufnummer legen Sie in der 3CX entweder im Trunk f├╝r alle Nebenstellen (SIP-Trunks > Rufnummern > Standardrufnummer dieser Leitung) oder in der jeweiligen Nebenstelle fest (Nebenstelle > Benutzerinformationen > Ausgehende Rufnummer). Die Konfiguration in der Nebenstelle hat eine h├Âhere Priorit├Ąt als die Nummer im Trunk.

Direktzugriff

Ticket er├Âffnen Status Kontakt Remote-Support