FAQ zur Placetel Telefonanlage Antworten auf häufige Fragen zur Placetel Telefonanlage

Voraussetzungen

Wurden die Funktionalitäten einer Telefonanlage bislang mittels Hardwarekomponenten in den Räumlichkeiten des jeweiligen Unternehmens bereitgestellt, stehen diese dem Kunden bei Placetel über das Internet zur Verfügung. Ein- und ausgehende Telefonate werden nicht mehr mittels eines ISDN- oder Anlagenanschlusses über das herkömmliche Telefonnetz (sog. PSTN-Netz) geführt, sondern die gesamte Telefonie erfolgt mittels eines DSL-Anschlusses über das Internet (VoIP). Eine gehostete TK-Anlage ist ein Cloud-Dienst. Bei Cloud-Diensten werden die Funktionalitäten von Anwendungen nicht mehr lokal auf Ihrem PC, z.B. per Software, zur Verfügung gestellt, sondern zentral aus dem Internet. Um Cloud-Dienste nutzen zu können, ist ein Internetanschluss immer zwingend notwendig. Bei einer gehosteten TK-Anlage steht in Ihren Geschäftsräumen eben keine physische TK-Anlage mehr. Die Funktionalitäten der physischen TK-Anlage beziehen Sie aus dem Internet als Software-as-a-Service (SaaS). Sie sparen somit Anschaffungs- und Wartungskosten und haben die Möglichkeit, Mitarbeitern ortsunabhängig Zugang zu diversen Anwendungen zu geben.

Nein, bei Placetel erhalten Sie sowohl einen vollwertigen Telefonanschluss, die passenden kostenlosen Ortsnetzrufnummern und einen kostenlosen Telefonbucheintrag aus einer Hand. Den üblichen Telefonanschluss (i. d. R. von der Deutschen Telekom) können Sie sich sparen. Sie benötigen lediglich eine ausreichende Breitband-Internetverbindung, um die Placetel-Telefonanlage einwandfrei nutzen zu können.

Um die virtuelle Telefonanlage von Placetel zu nutzen, benötigen Sie lediglich einen Internet-Breitbandanschluss. Anhand der Bandbreite Ihres ADSL- oder SDSL-Anschlusses können Sie errechnen, wie viele Gespräche Sie parallel führen können. Zu beachten ist hierbei, dass Sie darüber hinaus auch noch Bandbreite für die normale Internetnutzung von Computern und weiteren im Netzwerk angemeldeten Geräten benötigen. Placetel empfiehlt zur Sicherstellung der Sprachqualität mind. 100 kbit/s pro Sprachkanal für VoIP-Verkehr zu reservieren. Die nachfolgende Tabelle schlüsselt die DSL-Pakete noch einmal im Detail auf:

ADSL-Anschluss Upload in kbit/s Parallele Gespräche (bei ausschl. Nutzung von VoIP)
DSL 1000 128 1
DSL 2000 192 2
DSL 6000 768 5
DSL 16000 1024 10
DSL 25000 5000 50
DSL 50000 10000 100

Die Sprachqualität bei Placetel ist ausgezeichnet und mit Gesprächen über einen herkömmlichen ISDN-Anschluss zu vergleichen. Überzeugen Sie sich einfach selbst. Sie können Placetel 30 Tage lang gratis testen. Hierbei ist nur auf einen breitbandigen DSL-Anschluss zu achten. Pro aktivem Gespräch werden 100 kbit/s an Bandbreite benötigt.

Ja, Placetel ist sicher, denn wir beachten höchste Sicherheitsstandards bei der Sprachübertragung. Placetel ist an ein hochleistungsstarkes Rechenzentrum mit BSI-Zertfikat angebunden und die Redundanz der Technologie ist gewährleistet. Wir nehmen regelmäßig Havarietests und Qualitätsaudits vor.

Im FREE-Paket bieten wir Placetel fĂĽr bis zu 3 Nebenstellen/Mitarbeiter gratis an. Das PROFI-Paket, mit zusätzlichen Features wie elektronisches Fax, Telefonkonferenzen etc., fĂĽr bis zu 250 Mitarbeiter kostet 2,90 â‚¬ pro Nebenstelle. Zusätzlich können auf Wunsch noch verschiedene Optionen, wie z. B. eine Festnetz- oder Allnet-Flatrate hinzugebucht werden. Bitte beachten Sie, dass Weiterleitungen nicht Bestandteil der Flatrate sind und die Flatrate auf alle aktiven Telefonie-Nebenstellen angewendet wird. Aus der LeistungsĂĽbersicht können Sie die anfallenden Kosten entsprechend der einzelnen Angebotspakete im Detail entnehmen.

Ausgezeichnete Beratung

Wir beraten Sie gerne

Persönliche Beratung: 0221 / 29 191 999

Mo-Do: 9-18 Uhr und Fr: 9-16 Uhr

Anfrage per E-Mail: info@placetel.de

Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurĂĽck.

Kontaktieren Sie uns ĂĽber unseren Sales-Chat