Vollduplex

Was es ist und welche Arten der Daten√ľbertragung es sonst noch gibt

Teilen Sie den Artikel
1. Was bedeutet Duplex?

1. Was bedeutet Duplex?

Die √úbertragung in der Kommunikationstechnik erfolgt √ľber zwei √úbertragungsrichtungen. Die Kommunikationsteilnehmer sind in der Lage, sowohl als Sender als auch als Empf√§nger zu wirken. Technisch muss jedoch festgelegt sein, wie die √úbertragungsrichtungen verarbeitet werden.

Duplex bezeichnet in diesem Zusammenhang eine Betriebsart zur Aufteilung der Empfangs- und Senderichtung. Die Übertragungskanäle werden Downstream und Upstream (oder auch Downlink und Uplink) genannt.

Generell wird zwischen Vollduplex und Halbduplex unterschieden.

2. Was versteht man unter Vollduplex?

2. Was versteht man unter Vollduplex?

Vollduplex (Full Duplex, abgek√ľrzt DX bzw. FDX) ist eine Form des Duplexing und bezeichnet in der Kommunikationstechnik eine Art der Daten√ľbertragung bei der die Daten gleichzeitig in beide Richtungen √ľbertragen werden.

Die √úbertragung der Kommunikation erfolgt √ľber zwei getrennte, eigenst√§ndige Kan√§le. Diese werden als Upstream und Downstream bezeichnet. Die beiden √úbertragungskan√§le erm√∂glichen das gleichzeitige H√∂ren (Downstream) und Sprechen (Upstream). Jeder Kommunikationsteilnehmer kann Daten in beide Richtungen senden und empfangen.

3. Wo wird Vollduplex angewendet?

3. Wo wird Vollduplex angewendet?

Vollduplex findet bei der Daten√ľbertragung via Ethernet Anwendung. Das Gigabit-Ethernet erreicht Daten-√úbertragungsraten von 1.000 Mbit/s. Die Kodiervariante 1000BASE-T unterteilt den Datenstrom in vier Teile, welche gleichzeitig gesendet und empfangen werden k√∂nnen.

Folgende Ethernet-Varianten unterst√ľtzen bzw. nutzen den Vollduplex-Modus:

  • 10BASE-T1L (10 Mbit/s-Ethernet via Twisted-Pair-Kabel)
  • 100BASE-T2 (100 Mbit/s-Ethernet via Kupferkabel)
  • 100BASE-FX (100 Mbit/s-Ethernet via Multimode-Glasfaser)
  • Gigabit-Ethernet (1000 Mbit/s-Ethernet)
  • 10 Gbit/s-Ethernet

Ein Gro√üteil der heute verwendeten Netzwerke l√§uft im Vollduplex-Modus. Endger√§te, Switcher und Router sind durch eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung verkn√ľpft. Die Empfangs- und Sendeeinrichtung ist unabh√§ngig voneinander nutzbar.

3.1 Ist Telefonieren eine Vollduplex-Kommunikation?

3.1 Ist Telefonieren eine Vollduplex-Kommunikation?

Da beim Telefonieren alle Gesprächsteilnehmer zur selben Zeit sprechen und hören können, wird es häufig der Vollduplex-Technologie zugeordnet. Außerdem erfolgt scheinbar kein Umschalten zwischen Kommunikationskanälen.

Die Telefonie √ľber ISDN funktioniert jedoch √ľber das sogenannte Halbduplex-Verfahren. Auch andere Kommunikationsprotokolle nutzen Halbduplex. Der Wechsel zwischen dem Empfang und dem Senden von Daten findet sehr schnell statt. Dies t√§uscht einen Vollduplex-Betrieb vor.

4. Halbduplex-Technologie

4. Halbduplex-Technologie

Neben der Vollduplex-Technologie existiert auch noch der Wechselbetrieb in der √úbertragung. Dieser wird als Halbduplex (HX/HDX) bezeichnet und in T√ľrsprechanlagen oder dem CB-Funk (citizens band radio ‚Äď Amateurfunk) angewendet.

Die √úbertragung zwischen Sender und Empf√§nger ist in beide Richtungen m√∂glich. Sie erfolgt jedoch √ľber einen gemeinsamen Kanal. Das Sprechen und H√∂ren l√§uft zeitlich (nacheinander) oder r√§umlich (nebeneinander) verschachtelt. Es ist nicht m√∂glich, gleichzeitig zu senden und zu empfangen. Eine Umschaltvorrichtung schaltet zeitgesteuert hin und her oder trennt die Signale r√§umlich voneinander.

Auch das Integrierte Sprach- und Datennetz (ISDN), ein internationaler Standard f√ľr digitale Telekommunikation, erfolgt √ľber die Halbduplex-Technologie. Ein Mikroprozessor steuert den Wechsel zwischen Senden und Empfangen. Dies erfolgt so schnell, dass man als Nutzer nichts davon merkt.

5. Was ist der Unterschied zwischen Duplex und Simplex?

5. Unterschied zwischen Duplex und Simplex

Im Gegensatz zu Duplex erfolgt die Daten√ľbertragung bei Simplex nur in eine Richtung. Ein Kommunikationsteilnehmer tritt als Sender, der andere als Empf√§nger auf. Die √úbertragungsrichtung kann nicht ge√§ndert werden.

Die Simplex-Technologie kommt in folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Radio
  • TV-√úbertragung
  • Kommunikation mit Pagern
  • √úbertragung zwischen Verst√§rker und Lautsprecher
√Ąhnliche Artikel