Ein Mehrfrequenz-Wahlverfahren ist das häufigste Verfahren um Rufnummern an Vermittlungsstellen oder Telefonanlagen zu übermitteln. Den Wählziffern werden bestimmte Tonfrequenzpaare (eine Frequenz für jede Spalte und eine für jede Zeile) zugeteilt. Diese werden von der Vermittlungsstelle gefiltert und ausgewertet.