Was ist Social Software?

Definition, Vorteile und Einsatz in 2021

Teilen Sie den Artikel
Social Software im Einsatz

Social Software vernetzt Menschen und Organisationen, fördert die Kommunikation und hilft dabei die Zusammenarbeit zu verbessern. Was genau Social Software ist, welche Anwendungsklassen es gibt und welche Vorteile ihr Einsatz bietet, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

1. Was ist Social Software und warum ist sie 2021 so relevant?

1. Was ist Social Software?

Social Software ist im Gro√üen und Ganzen eine Bezeichnung f√ľr Softwaretools, die die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Menschen verbessern. Eine einheitliche Definition von Social Software existiert nicht. W√§hrend die Einen den Begriff vor allem mit sozialen Netzwerken also mit Social Network Software in Verbindung bringen, wird er von vielen anderen sehr viel breiter gefasst. Der Begriff ist Anfang der 2000er Jahre mit dem Aufkommen von Web 2.0 Anwendungen wie Wikis oder Blogs entstanden.

Da keine einheitliche Social Software Definition existiert, haben wir Ihnen im Folgenden zwei unserer Meinung nach sehr gute Begriffsbezeichnungen herausgesucht:

Im Gabler Wirtschaftslexikon beschreibt Markus Siepermann Social Software wie folgt:

Sammelbegriff f√ľr Softwaretools, die der Unterst√ľtzung von Personen in den Bereichen Kommunikation und Zusammenarbeit, allgemein der Pflege sozialer Beziehungen dient. Der Begriff Social Software [‚Ķ] bezeichnet aber nicht nur Anwendungen wie Wikis oder Blogs, sondern ebenso Chats, Foren o.√§.‚ÄĚ
Quelle: Markus Siepermann, Gabler Wirtschaftslexikon

Die Avantgarde Experts GmbH definiert den Begriff im Unternehmenskontext:

Mit dem Begriff Social Software (auch Enterprise Social Software) werden alle Tools bezeichnet, welche die Kommunikation und Zusammenarbeit eines Unternehmens durch die Vernetzung aller Mitarbeiter verbessern sollen. Quelle: Avantgarde Experts GmbH

Social Software erm√∂glicht eine ortsunabh√§ngige Kommunikation und Zusammenarbeit und wird deshalb im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung und Globalisierung vor allem f√ľr Unternehmen immer wichtiger. Gerade seit Corona in 2020 sind Collaboration-Tools immer h√§ufiger im Einsatz. So k√∂nnen Mitarbeiter*innen auch im Homeoffice z.B. per Instant Messaging oder Online-Meetings jederzeit miteinander in Kontakt bleiben.

2. Was sind die Vorteile von Social Software?

2. Was sind die Vorteile von Social Software?

Lächelnder Mann am PC
  • Ortsunabh√§ngige Zusammenarbeit

    Im Unternehmenskontext stellt die ortsunabh√§ngige Team-Arbeit den mit Abstand gr√∂√üten Vorteil dar. Egal ob sich Mitarbeiter im Homeoffice, im B√ľro oder unterwegs befinden ‚Äď mit Social Software haben sie jederzeit die M√∂glichkeit, sich flexibel auszutauschen und die interne Kommunikation zu optimieren.

  • Besserer und schnellerer Wissenstransfer

    Social Software bietet zudem je nach Anwendung einen zentralen und ortsunabh√§ngigen Zugriff auf Dokumente und Dateien. So k√∂nnen Inhalte und Informationen √ľber eine umfassende Volltextsuche schnell und einfach gefunden werden, wodurch viel Zeit eingespart werden kann. Sofern ein Dokument aktualisiert werden muss, kann die Bearbeitung direkt auf der jeweiligen Plattform angepasst werden und steht den Team-Mitgliedern danach unverz√ľglich zur Verf√ľgung. Laut Sunzinet haben 74% der Mitarbeiter, die Social Software nutzen, einen bedeutend schnelleren Zugang zu Informationen.

  • Einfaches Teilen von Informationen

    Egal ob mit einer Person oder mit dem gesamten Team: Dank Social Software Anbietern lassen sich Informationen jederzeit einfach miteinander teilen.

  • Mobile Einsatzm√∂glichkeiten

    Anwendungen bzw. Apps f√ľr mobile Endger√§te wie Smartphone, Tablet oder Laptop sorgen daf√ľr, dass Informationen und Nachrichten auch jederzeit von unterwegs einsehbar sind.

  • Steigerung der Arbeitseffizienz

    Durch die unmittelbare Vernetzung der Mitarbeiter und Teams k√∂nnen Ideen ganz einfach ausgetauscht und direktes Feedback vergeben werden. Social Software bietet damit die perfekte M√∂glichkeit zu einer kommunikativen und offenen Unternehmenskultur. Entscheidungen k√∂nnen dank offenen Dialogen schneller gemeinsam getroffen werden, was auch das Zugeh√∂rigkeitsgef√ľhl der Mitarbeiter verst√§rkt und die Innovationsf√§higkeit steigert. Da die Kommunikation gr√∂√ütenteils auf einer gemeinsamen, digitalen Plattform stattfindet, kann das allt√§gliche E-Mail Chaos zudem deutlich verringert werden.

  • Zeit- und Kostenersparnis

    Durch den Einsatz von Social Web Software verhindern Sie allerdings nicht nur das allt√§gliche E-Mail Chaos, sondern Sie k√∂nnen durch die ortsunabh√§ngige, virtuelle Zusammenarbeit auch viel Zeit und Geld f√ľr Gesch√§ftsreisen einsparen.

900 Milliarden Dollar verschenken Unternehmen jährlich durch die Nicht-Nutzung sozialer Collaboration Tools Quelle: sunzinet

3. Funktionen von Social Software

3. Funktionen von Social Software

Die Basis-Funktionen werden im Social Software Dreieck dargestellt:

Social Software Dreieck
  • Information: Nutzer haben dank Social Software schnell und einfach die M√∂glichkeit, Informationen zu finden, zu bewerten und zu verwalten (z.B. Wiki, Blog).

  • Interaktion: Nutzer k√∂nnen sich √ľber Social Software vernetzen und ortsunabh√§ngig zusammenarbeiten. Die direkte Kommunikation und der interpersonelle Austausch wird vereinfacht (z.B. Instant Messaging, Videokonferenz).

  • Beziehung: Nutzer haben die M√∂glichkeit, neue Kontakte zu kn√ľpfen und bestehende Kontakte zu pflegen.

Je nach Abbildung variieren die Funktionen leicht voneinander. Andere Funktionen, die sich häufig im Social Software Dreieck wiederfinden sind das Identitätsmanagement oder der Inhalt. Um alle Funktionen zu integrieren, hat Fuchs z.B. einen Social Software Tetraeder entwickelt, der die vier Komponenten Kommunikation, Inhalte, Informationsmanagement und Beziehung einschließt.

4. Anwendungsbereiche und -klassen von Social Software

4. Anwendungsklassen von Social Software

Im Unternehmen kann Social Software in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden:

  • als nachhaltiges & abteilungs√ľbergreifendes Wissensmanagement-System
  • als Plattform f√ľr die interne und externe Kommunikation
  • als Projektmanagement-Tool

Die einzelnen Social Software-Anwendungen und damit auch unsere aufgef√ľhrten Social Software Beispiele (z.B. Blogs) lassen sich nicht immer einem eindeutigen Bereich zuordnen, was darauf zur√ľckzuf√ľhren ist, dass Social-Software Anwendungen h√§ufig mehr als ein Ziel verfolgen. Norbert Gronau gliedert die Anwendungsklassen in:

  • Social Networking: Softwaretools, die zur Pflege und dem Aufbau von Kontakten beitragen (soziale Netzwerke wie z.B. Xing, LinkedIn)

  • Social Communication: Dient der internen Kommunikation innerhalb einer Gruppe (z.B. Instant Messaging)

  • Social Tagging: Im Vordergrund steht die gemeinsame Nutzung von Ressourcen

  • Social Collaboration: F√∂rdert die virtuelle Zusammenarbeit (z.B. Videokonferenzen)

  • Social Navigation: F√ľr die Navigation wird sich am Verhalten anderer User orientiert

5. Placetel als Social Software

5. Placetel als Social Software

Placetel kann im weiteren Sinne auch als Social Software Anbieter verstanden werden. Mit Placetel + Webex erhalten Sie eine All-in-one-Kommunikationslösung, die Cloud-Telefonie, Team-Messaging und Online-Meetings in nur einem Tool vereint. Beste Voraussetzungen also, um die interne Kommunikation und Zusammenarbeit Ihres Teams zu vereinfachen.

Cloud-Telefonie, Team-Messaging und Online-Meetings auf allen Geräten (PC, Tablet, IP-Telefon und Smartphone)
  • Cloud-Telefonie: Unsere mehrfach ausgezeichnete Cloud-Telefonanlage punktet mit ihrem gro√üen Funktionsumfang. Mehr als 150 Funktionen sorgen daf√ľr, dass Sie ab sofort keinen Anruf mehr verpassen.

  • Team-Messaging: Mit unserer Instant-Messaging Funktion tauschen Sie sich ganz einfach √ľber Projekte oder wichtige Informationen aus. Senden Sie sicher Nachrichten im Einzelchat oder erstellen Sie einen Gruppen-Bereich. Dateien k√∂nnen ganz einfach per Drag & Drop miteinander geteilt und √ľber eine Suchfunktion jederzeit gefunden werden.

  • Online-Meetings: Starten Sie Videokonferenzen mit bis zu 1.000 Teilnehmern mit wenigen Klicks. Optimieren Sie Ihre Kommunikationsprozesse und halten Sie sich jederzeit auf dem Laufenden.

6. Weiterf√ľhrende Links

6. Weiterf√ľhrende Links

√Ąhnliche Artikel