Seitdem die großen deutschen Telefonanbieter planen, ihr ISDN-Netz in den nächsten Jahren abzuschalten, stehen VoIP-Anbieter vermehrt im Fokus der Unternehmen, die sich mit dem Umstieg von ISDN zu VoIP befassen. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag daher aufzeigen, auf welche Kriterien Sie bei der Wahl des richtigen VoIP-Providers achten müssen.

VoIP und das Ende von ISDN

VoIP steht fĂĽr Voice over IP und bezeichnet das Telefonieren ĂĽber das Internet bzw. ĂĽber das Internet Protokoll. Aktuell wird die Telekommunikationstechnologie in Deutschland im laufenden Betrieb auf VoIP umgerĂĽstet, da die namhaften Telefonanbieter die ISDN-Abschaltung planen. Die Telekom will bis 2018 und Vodafone bis 2022 alle ihre ISDN-AnschlĂĽsse abschalten und durch All-IP-AnschlĂĽsse ersetzen. Aufgrund dieser Tatsache sind in den letzten Jahren vermehrt IP-Telefonie-Anbieter mit teilweise unterschiedlichen Angebotsspektren und Modellen in den deutschen Markt eingetreten.


Der Wechsel von ISDN zu VoIP

Viele VoIP-Anbieter stellen unterschiedliche Produkte zur Verfügung, die individuell je nach Größe des Unternehmens eingerichtet werden können. Die Basisfunktionen der verschiedenen VoIP-Angebote sind sich dabei oft ähnlich. Auch die Telefonanlage aus der Cloud, wie sie Placetel anbietet, kann flexibel skaliert werden und so mit Ihrem Unternehmen gemeinsam wachsen. Zudem bietet die Cloud-Lösung eine günstige Alternative zu herkömmlichen ISDN-Telefonanlagen, da in den Unternehmen keine teure Hardware vorgehalten werden muss und auch keine Wartungskosten anfallen.


Entscheidungskriterien Datenschutz und Ausfallsicherheit

Neben dem Preis ist die Datensicherheit ein weiteres Kriterium, das der Voice-over-IP-Anbieter garantieren muss. So sollte mindestens gewährleistet sein, dass die Anbieter sich an europäische Datenschutzrichtlinien halten und die Daten innerhalb ihres Systems verschlĂĽsseln. Dies ist laut einer Umfrage der IDG Research Services fĂĽr 75 % der befragten Unternehmen wichtig.

Zudem sollten Sie bei der Wahl eines Internettelefonie-Anbieters darauf achten, dass er eine hohe VerfĂĽgbarkeit und Ausfallsicherheit garantiert. So sollte Ihre virtuelle Telefonanlage mindestens redundant gehostet sein und eine VerfĂĽgbarkeit von ĂĽber 99 % garantieren. Wir betreiben ĂĽbrigens ein redundantes Rechenzentrum in Frankfurt am Main und unser Entwicklungs-Standort befindet sich in Köln. Zudem garantieren wir eine VerfĂĽgbarkeit von 99,9% und höher. Ein VoIP-Anbieter fĂĽr den Business Bereich sollte all diese Kriterien erfĂĽllen, um den Unternehmenskunden eine leistungsfähige, sinnvolle und verlässliche Telefonielösung bieten zu können.


KostengĂĽnstig und flexibel

Bei den Kosten für Ihre virtuelle Telefonanlage sollten Sie darauf achten, dass Sie eine geringe Mindestlaufzeit vereinbaren, damit Sie flexibel auf die Situation Ihres Unternehmens reagieren können. Fast alle Anbieter stellen eine minutengenaue Abrechnung der ausgehenden Verbindungen und unterschiedliche Flatrate-Modelle bereit, um so die besonderen Bedürfnisse für jeden einzelnen Kunden bestmöglich abzudecken. So hat die oben genannte Studie ergeben, dass über 50% der Unternehmen bei der Wahl des Cloud-Anbieters großen Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legen.


VoIP-Anbieter in Deutschland

In Deutschland gibt es aktuell über 80 verschiedene VoIP-Anbieter, allerdings ist der größte Teil von ihnen nur im B2C-Bereich tätig und viele erfüllen nicht die empfohlenen Qualitätsstandards. Für einen professionellen Einsatz in der täglichen Business-Kommunikation eignen sich viele dieser Anbieter daher nicht optimal und können nicht sinnvoll eingesetzt werden. Im B2B-Bereich befindet sich die Anzahl der relevanten VoIP-Anbieter somit eher im einstelligen Bereich. In Deutschland nutzen bereits über 12.000 Unternehmen die Cloud-Telefonanlage von Placetel und vertrauen auf unsere hochwertige und innovative Lösung. Wenn Sie mehr über Placetel als VoIP-Provider der ersten Stunde erfahren wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen sich von unseren Möglichkeiten überzeugen.