Teilen

VoLTE (Voice over LTE)

Voraussetzungen, Vorteile & Anbieter in 2023

Von Sandra Plett
Mann tätigt im Homeoffice einen Anruf über VoLTE.

Voice over LTE wird mittlerweile schon von so gut wie allen Anbietern und den neueren Smartphone-Modellen unterstützt und bietet Nutzern viele Vorteile. Was VoLTE ist, welche Vorteile das Telefonieren per VoLTE mit sich bringt, welche Netzbetreiber es anbieten und vieles mehr, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Jetzt Placetel kostenlos testen

Keine Zahlungsinformationen nötig

Was ist VoLTE?

Was ist VoLTE?

VoLTE steht für Voice over LTE bzw. Voice over Long-Term Evolution und ist eine besondere Form von VoIP, die das Telefonieren über den Mobilfunkstandard LTE (auch 4G genannt) ermöglicht. Während die Sprache bei den alten Mobilfunkstandards wie GSM (2G) und UTMS (3G) noch physikalisch und leitungsgebunden übertragen wurde, läuft bei VoLTE jetzt alles digital und IP-paketorientiert auf Basis des sogenannten IP Multimedia Subsystem ab.

💡 Am 30. Juni 2021 wurde in Deutschland das 3G Netz abgeschaltet, wodurch die neue 4G Technologie schnell an Bedeutung gewann.

Mittlerweile hat sich VoLTE als neuer Telefonie-Standard bei den Mobilfunkanbietern etabliert. Zuvor beschränkte sich das schnelle 4G-Netz jedoch meist auf die Datenübermittlung , während Telefonate weiterhin automatisch über das 2G- und 3G-Netz geführt wurden.

Die 6 wichtigsten Vorteile von VoLTE

Die 6 wichtigsten Vorteile von VoLTE

Mann telefoniert per Smartphone und arbeitet gleichzeitig am Laptop.
© JenkoAtaman – stock.adobe.com

VoLTE bietet sowohl auf Nutzer- als auch auf Provider-Seite einige Vorteile. Die Wichtigsten haben wir Ihnen einmal im Folgenden zusammengefasst:

1. Schnellerer Rufaufbau

Wer noch nicht mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE telefoniert hat, für den wird der schnelle Verbindungsaufbau eine angenehme Überraschung sein. Über das 2G- oder 3G-Netz dauerte es bislang eine ganze Weile, bis das Telefon des Empfängers klingelte. Dank VoLTE gehört diese Verzögerung ab sofort der Vergangenheit an. Der Verbindungsaufbau beträgt jetzt nur noch zwischen ein bis zwei Sekunden.

2. Verbesserte Sprachqualität

Da sich Voice over LTE die in der HD-Telefonie modernen AMR-WB und EVS Codecs zu Nutze macht, bietet VoLTE eine deutlich bessere Sprachqualität als es das Telefonieren über 2G oder 3G erlaubt. So klingen Gespräche direkt viel klarer und natürlicher.

3. Geringerer Stromverbrauch

Wer VoLTE fürs Telefonieren nutzt, profitiert darüber hinaus von einem deutlich niedrigeren Stromverbrauch. Bis zu 40% Akku soll man so gegenüber reinen VoIP-Diensten einsparen können. Aber auch verglichen mit der Verbindung über 3G- oder 2G ist eine Reduzierung des Energiebedarfs spürbar.

4. Parallel Surfen und Telefonieren

In 2G oder 3G-Netzen musste man sich bisher entscheiden: Möchte man telefonieren, eine SMS empfangen oder surfen? Gleichzeitig war das mit den veralteten Mobilfunkstandards nicht möglich, denn Anrufe und Daten liefen getrennt voneinander ab. Im 4G-Netz ist diese Einschränkung nun nicht mehr vorhanden, sodass Sie auch während aktiver Telefonate uneingeschränkt Surfen oder Nachrichten empfangen können.

5. Abwicklung von mehr Telefonaten

Nicht nur für Endkunden birgt Voice over LTE Vorteile, sondern auch für Mobilfunkanbieter. So werden bei Telefonaten über LTE weniger Frequenzbereiche als bei GSM- und UMTS-Telefonaten beansprucht, wodurch ein Anbieter bei gleichen Kapazität doppelt so viele Anrufe wie mit 3G abwickeln kann. Verglichen mit dem 2G-Netz soll sogar eine 6-fache Steigerung möglich sein.

6. Perfekte Grundlage für die Implementierung weiterer Services

Als letzter interessanter Vorteil für Provider sei die Möglichkeit genannt, ihren Kunden vermehrt Mehrwertdienste wie Videotelefonie und Instant Messaging anbieten zu können. VoLTE hat aus technologischer Sicht die perfekte Grundlage für die Implementierung dieser Rich Media Services geschaffen.

Was sind die Voraussetzungen für Voice over LTE?

Was sind die Voraussetzungen für
Voice over LTE?

Um über VoLTE telefonieren zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie benötigen ein VoLTE-fähiges Smartphone
  • Sie müssen sich an einem Ort mit LTE-Empfang befinden
  • Ihr Mobilfunkanbieter bzw. Ihr Tarif muss VoLTE für das von Ihnen genutzte Smartphone-Modell unterstützen
  • Die Nutzung von VoLTE muss in den Einstellungen Ihres Smartphones aktiviert sein
Welche Netzbetreiber bieten VoLTE an?

Welche Netzbetreiber bieten VoLTE an?

VoLTE hat sich mittlerweile als Standard etabliert. Seit Ende 2021 wird die neue Mobilfunk-Technologie von so gut wie allen Mobilfunkanbietern unterstützt. Den Anfang machten die drei großen Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica/o2 bereits 2015. Doch auch die Service-Provider wie 1&1, congstar, klarmobil, Blau und nahezu alle anderen bieten die 4G-Telefonie mittlerweile an.

LTE-Anbieter.info hat im August 2022 eine Recherche dazu durchgeführt. Heraus kam, dass lediglich congstar Prepaid und Kaufland Mobil keine 4G-Telefonie anbieten. Und auch der internationale Provider Lycamobil lässt mit VoLTE noch auf sich warten. Kaufland Mobil hat aber bereits angekündigt, dass neben dem Highspeed Surfen über LTE bald auch VoLTE und WLAN Call in allen Tarifen verfügbar sein soll.

VoLTE-Anbieter auf einen Blick:

✔️Telekom
✔️Vodafone
✔️Telefónica/o2
✔️Alle anderen Service-Provider wie 1&1, congstar, klarmobil, Blau etc.
❌Congstar Prepaid, Kaufland Mobil und Lycamobil

📲 Auch wir bei Placetel bieten VoLTE für unsere Kunden an. Jetzt über unser Business Mobilfunkangebot Placetel Mobile informieren.

Welche Smartphones sind VoLTE-fähig?

Welche Smartphones sind VoLTE-fähig?

Ausstellung verschiedener Smartphone-Modelle im Shop.
© bodnarphoto – stock.adobe.com

In der Regel unterstützen alle aktuellen Smartphone-Modelle VoLTE von Haus aus. Bedeutet bei Geräten, die 2018 oder 2019 herausgekommen sind, sollten Sie grundsätzlich auf der sicheren Seite sein. So unterstützen z.B. alle iPhone Modelle ab dem iPhone 6 und alle Samsung-Galaxy-S-Modelle ab dem Samsung Galaxy S6 die LTE-Telefonie. LTE-Anbieter.info hat eine Liste der beliebtesten Smartphone-Modelle erstellt, die VoLTE anbieten. Hier die wichtigsten Modelle zusammengefasst:

  • Apple iPhone SE, 6s / 6s Plus und neuere Modelle
  • Samsung Galaxy ab A3/A5 2016, Galaxy Note 7, S5 / S5 Neo, Galaxy S6 und neuere Modelle
  • Google Pixel ab Modell 2 / Pixel 2 XL und neuere Modelle
  • HUAWEI Mate S, HUAWEI Nova, HUAWEI P8 / Lite 2017, P9 / P9 Lite und neuerere Modelle
  • LG ab LGG4, LG G5, LG K8 LTE, Q6, X-Screen und neuere Modelle
  • Sony Xperia X/X, Xperia XA1, XZ, XZ1 (Compact*), Z3, Xperia Z5 und neuer
  • Xiaomi Redmi 4a, Mi Mix 2 fortfolgend
  • HTC ab HTC 10 und U11 und neuere Modelle
FAQ - Häufige Fragen rund um VoLTE

FAQ - Häufige Fragen rund um VoLTE

1. Wie aktiviere ich VoLTE
Bei 4G-fähigen Smartphones ist VoLTE normalerweise automatisch aktiviert, sodass in der Regel keine Einstellungen mehr notwendig sind und Sie die 4G LTE-Daten direkt für HD-Anrufe verwenden können - sofern es Ihr jeweiliger Mobilfunktarif erlaubt. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, können Sie das aber auch ganz einfach in den Einstellungen überprüfen und VoLTE aktivieren, sofern es nicht eingeschaltet sein sollte.

👉Anleitung für Android Smartphones:
In den Einstellungen klicken Sie je nach Gerät auf Verbindung / Drahtlos & Netzwerke -> Mobile Netzwerke / Mobilfunknetz. Hier muss bei LTE ein Haken gesetzt und bei VoLTE der Regler nach rechts (aktiv) geschoben werden.

👉Anleitung für iPhones:
Auch beim iPhone gelangen Sie über die Einstellungen zu Mobiles Netz -> Datenoptionen -> Sprache & Daten. Hier muss bei LTE ein Haken gesetzt und bei VoLTE der Regler nach rechts (aktiv) geschoben werden.

2. Wie kann ich prüfen, ob mein Telefon VoLTE unterstützt?
Kaufland-mobil stellt ein Tool bereit, mit dem die LTE-Fähigkeit des Handys über die IMEI-Nummer überprüft werden kann. Allerdings ist die Kompatibilität auch immer an den Provider geknüpft, sodass Sie sich direkt bei Ihrem Mobilfunkanbieter über die VoLTE-Fähigkeit Ihres Geräts informieren sollten.

3. Was ist der Unterschied zwischen VoLTE und VoWiFi?
VoLTE und VoWIFI (Wi-Fi-Anruf) ermöglichen beide das Führen von Telefonaten über das Internet - und zwar ganz ohne Drittanbieter-App. Während VoWIFI jedoch eine Verbindung über WLAN fürs Telefonieren benötigt, ist VoLTE auf eine Datenverbindung des Mobilfunkbetreibers angewiesen. Sofern beide Dienste aktiviert sind, entscheidet das Telefon automatisch, welche Option die bestmögliche Sprachqualität gewährleistet.

4. Was ist der Unterschied zwischen LTE und 4G?
Hinter den Begriffen 4G und LTE steckt dieselbe Technologie, sodass diese synonym verwendet werden können.

5. Lohnt sich VoLTE?
Ja, definitiv. Führen Sie Telefonate über VoLTE profitieren Sie direkt von mehreren Vorteilen. So ist die Gesprächsqualität deutlich besser, der Rufaufbau mit zwei statt sonst sieben Sekunden deutlich schneller und sie verbrauchen im Schnitt ca. 40% weniger Akku.

6. Ist VoLTE kostenlos?
Ja, VoLTE wird von den Mobilfunkanbietern kostenlos für alle Kunden, die über einen LTE-fähigen Tarif und ein geeignetes Smartphone verfügen, angeboten.

7. Wird VoLTE auf das Datenvolumen angerechnet?
Nein, Anrufe werden nicht auf das Datenvolumenen angerechnet.

Quellen:

  1. LTE-Anbieter.info: VoLTE: Voice over LTE - Alles über „echte“ Telefonie via 4G Mobilfunknetze
  2. Fierce Wireless: NSN: VoLTE better than OTT VoIP for carriers, customers
  3. Kaufland mobil: TSCHÜSS 3G - MEHR PLATZ FÜR LTE!

Bildquelle Header: © bnenin – stock.adobe.com

In wenigen
Klicks startklar.

Probieren Sie es kostenlos selbst aus!