Servicenummer

Definition, Beantragung und Vorteile 2022

Teilen Sie den Artikel
1. Was sind Servicenummern?

1. Was sind Servicenummern?

Servicenummern werden von Unternehmen, Behörden oder anderen Einrichtungen genutzt, um mit Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten. Typische Beispiele für Servicenummern sind Kundenservice-Hotlines, Bestell- und Informations-Hotlines. Servicerufnummern können bei Telekommunikationsanbietern oder Drittanbietern beantragt werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass tatsächlich ein telefonischer Service erbracht wird.

Servicenummern, häufig auch Sonderrufnummern genannt, zeichnen sich durch spezielle Vorwahl-Kennungen aus. Neben kostenlosen Servicenummern (0800-Nummern) gibt es auch kostenpflichtige Servicerufnummern (z.B. 0180-Nummern).

Zudem zählen Mehrwertdienste wie Premium-Dienste (Vorwahl 0900) und Massenverkehrsdienste (Vorwahl 0137) zum Bereich der Servicenummern.

2. Wie funktionieren Servicenummern?

2. Wie funktionieren Servicenummern?

Servicerufnummern werden vornehmlich von Unternehmen im Kundensupport eingesetzt. Kunden haben dort die Möglichkeit, sich über Produkte oder Dienstleistungen zu informieren, Bestellungen aufzugeben, Beschwerden einzureichen oder Störungen zu melden.

In der Regel werden Servicenummern von den Mitarbeitern des Unternehmens oder von Call-Center-Agenten bedient. Ein Anruf wird dabei häufig von intelligenten Serviceplattformen oder Telefonanlagen entgegengenommen, entsprechend kategorisiert und an einen freien Mitarbeiter weitergeleitet. Abhängig davon, um welche Form des Dienstes es sich handelt, stehen Servicerufnummern nur eingeschränkt zu bestimmten Uhrzeiten oder bis zu 24 Stunden am Tag zur Verfügung.

3. Servicerufnummern beantragen - So geht’s

3. Servicerufnummern beantragen - So geht’s

Eine Servicenummer muss bei der Bundesnetzagentur beantragt werden. Das Formular hierfĂĽr kann ganz einfach online ausgefĂĽllt werden. Viele Telefonie-Anbieter wie z.B. Placetel setzen die Bestellung bei der Bundesnetzagentur fĂĽr Sie ab und schicken Ihnen das vorausgefĂĽllte BnetzA-Bestellformular z.B. fĂĽr 0800er Rufnummern zu. Dieses muss dann lediglich unterschrieben zurĂĽckgeschickt werden.

Je nach Anbieter können mit einer Servicenummer zahlreiche Telefonanlagen- oder Call-Center-Funktionen genutzt werden. Dazu gehören umfassende Features wie Voicemail, individuelle Ansagen-Gestaltung oder Agentenmanagement. Vor allem die VoIP-Telefonie bietet in diesem Zusammenhang vielfältige Möglichkeiten, um den Kunden einen professionellen Service zur Verfügung zu stellen.

4. Kostenlose Servicenummern

4. Kostenlose Servicenummern

Anrufe zu Servicenummern mit der Vorwahl 0800 sind kostenfrei. Die GebĂĽhren fĂĽr die Verbindung werden nicht vom Anrufer getragen, sondern vom Betreiber der Nummer.
Kostenlose Servicenummern werden auch als Freephone-Dienste oder Free-Call-Nummern bezeichnet. Diese werden in erster Linie von Unternehmen als benutzerfreundliche Hotlines für die Bereiche Kundenservice und Kundensupport eingesetzt. Zudem werden sogenannte Callthrough-Anrufe oder Dialer-Internetzugänge teilweise über 0800 Nummern abgewickelt.
Aus dem Festnetz sind Freephone Dienste in der Regel immer erreichbar. Die Nutzung aus Mobilfunknetzen oder dem Ausland ist jedoch teilweise nur eingeschränkt möglich. Das hängt damit zusammen, dass die Kosten für den Inhaber einer solchen Nummer weitaus höher sind, wenn der Anruf mobil bzw. aus dem Ausland eingeht.

Internationale Freephonedienste (Universal International Freephone Number) verwenden die Vorwahl +800. FĂĽr Deutschland lautet die Vorwahl 00800.

5. Kostenpflichtige Servicenummern

5. Kostenpflichtige Servicenummern

Neben den kostenlosen Servicerufnummern im Vorwahlbereich 0800 existieren auch eine Reihe kostenpflichtiger Servicenummern.

Zu den gebührenpflichtigen Diensten gehören folgende Rufnummerngassen:

  • 0180-Servicenummern: Service-Dienste
    0180 Servicenummern werden von Unternehmen hauptsächlich als Service-Hotlines in den Bereichen Bestellen und Buchen sowie Informieren und Beraten eingesetzt. Je nach Rufnummerngasse bzw. Tarifierungs-Kennziffer (01801 bis 01805) zahlen Anrufer aus dem deutschen Festnetz zwischen 3,9 Cent und 20 Cent pro Anruf. Für Verbindungen aus dem Mobilfunknetz dürfen maximal 42 Cent pro Anruf verrechnet werden. Warteschleifen müssen kostenlos sein.

  • 0900-Servicenummern: Premium-Dienste
    Bei 0900-Servicenummern handelt es sich um klassische Mehrwertdienste. Das bedeutet, dass der Anrufer nicht nur für die Verbindungsleistung zahlt, sondern auch für einen speziellen Telefonservice, der über die Verbindung hinausgeht. Häufig werden über 0900-Servicerufnummern Wetterinformationen, Verkehrsmeldungen oder Weckdienste angeboten. Auch Helpdesk-Angebote oder Dating Hotlines fallen in diesen Bereich. Die Kosten für Anrufe bei einer 0900-Servicenummer sind vom Anbieter frei wählbar. Jedoch ist gesetzlich festgelegt, dass Betreiber maximal 3 Euro pro Minute bzw. 30 Euro pro Anruf verrechnen dürfen.

  • 0137-Servicenummern: Massenverkehrsdienste
    Servicenummern, die mit der Vorwahl 0137 beginnen, werden als Massenverkehrs-Rufnummern bezeichnet. Diese kommen vor allem bei Gewinnspielen und Votings zum Einsatz. Die Kosten sind abhängig von der Tarifierungs-Kennziffer und schwanken zwischen 14 Cent pro Minute bzw. 1 Euro pro Verbindung. Anrufe aus dem Mobilfunk sind variabel und in der Regel deutlich teurer.

6. Was sind die Vorteile von Servicerufnummern?

6. Was sind die Vorteile von Servicerufnummern?

Mit einer Servicenummern stellen Unternehmen ihren Kunden und Interessenten einen kostenlosen Telefonservice zur Verfügung. Zudem wirkt eine Servicerufnummer deutlich professioneller und hat im Gegensatz zu einer Ortsnetzrufnummer eine regionale Ausstrahlung: Das Unternehmen ist deutschlandweit unter einer einheitlichen sowie standortunabhängigen Rufnummer erreichbar - sowohl vom Festnetz- als auch meist aus dem Mobilfunknetz.

Zudem bieten viele Anbieter nützliche Funktionen wie z.B. innovative Routingmöglichkeiten oder Sprachmenüs mit denen die Anrufe intelligent weitergeleitet werden. Warteschleifen, Ansagen oder Wartemusik sorgen darüber hinaus für ein hohes Maß an Professionalität.

7. Häufige Fragen (FAQ)

7. Häufige Fragen (FAQ)

1. Sind Servicenummern immer kostenlos?
Nein, das hängt von der jeweiligen Vorwahl-Kennung ab. Es gibt sowohl kostenlose Servicenummern (0800-Nummern) als auch kostenpflichtige Servicenummern (z.B. 0180-Nummern).

2. WofĂĽr werden Servicenummern eingesetzt?
Servicenummern werden vor allem von Unternehmen im Bereich Kundensupport eingesetzt. Aber auch Behörden sowie andere Einrichtungen nutzen Servicenummern, um mit Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten. Servicenummern dienen für Kunden häufig als Anlaufstelle, um sich über Produkte zu informieren, Bestellungen aufzugeben, sich über Probleme zu beschweren oder Störungen zu melden.

3. Wie kann eine Servicenummer beantragt werden?
Servicenummern werden bei der Bundesnetzagentur beantragt. HierfĂĽr muss ein Antragsformular ausgefĂĽllt und unterschrieben an die Bundesnetzagentur geschickt werden.

8. WeiterfĂĽhrende Links

8. WeiterfĂĽhrende Links

Ă„hnliche Artikel