Jeden Tag werden riesige Sprachdatenpakete über Placetel durch das Internet geschickt. Um dem Kunden dabei Ausfallsicherheit und Geschwindigkeit zu bieten, nutzen wir die Leistungen verschiedener Rechenzentren. All unsere Daten unterliegen in den Rechenzentren natürlich höchsten Sicherheitsstandards.

Die Cloud Telefonanlage von Placetel wird in Deutschland gehostet. Wir nutzen vier verschiedene Rechenzentren, darunter sind auch die Rechenzentren FR4 und FR5 vom Campus Kleyer. Der Campus Kleyer gehört zu Equinix und steht in Frankfurt am Main.

Equinix Rechenzentrum

Equinix Rechenzentrum

Campus Kleyer ist der Standort der Equinix Rechenzentren FR4 und FR5. In diesen beiden Rechenzentren wird die Placetel Telefonanlage gehostet. Equinix ist mit 175 Rechenzentren weltweit vertreten und bietet dadurch eine riesige Vernetzung und Tragweite. Mehr als 9500 Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen die Leistungen der Equinix Data Center. Darunter auch führende SaaS-Anbieter wie zum Beispiel amazon web services, oracle und microsoft azure.

Warum wir uns für Equinix entschieden haben

Warum wir uns für Equinix entschieden haben

Der Campus Kleyer ist besonders interessant für Unternehmen mit einer Cloud Lösung. Von allen Equinix Rechenzentren ist der Campus Kleyer einer der Standorte mit den meisten Verbindungen. Hier findet man mit 400 und mehr Netzwerken und Netzbetreibern die höchste Vernetzung innerhalb der verschiedenen Equinix Rechenzentren.

Diese hohe Anzahl an Netzwerken liegt unter anderem auch an der Partnerschaft zu DE-CIX, dem wichtigsten IXP (Internet Exchange Point) weltweit. Durch die Verbindung zu den Knotenpunkten kann jedes Ziel innerhalb Europas in unter 20 ms erreicht werden.

Was ist ein Internet Exchange Point?

Was ist ein Internet Exchange Point?

Ein Internet Provider bindet sich an einen IXP oder auch Internetknoten, der dem Peering dient. Peering ist der kostengünstige Austausch von Datenverkehr zwischen verschiedenen Providern. Dadurch müssen keine Vereinbarungen mit anderen Providern über den Datenaustausch getroffen werden. An einem Internetknoten sind also alle Provider zusammengeschlossen, damit sie den Traffic über verschiedene Netze leiten können.

Je mehr Netzwerke an so einem Knotenpunkt verknüpft sind, desto größer sind die Vorteile. Der Traffic wird über den direktesten Pfad gesendet und versichert so eine schnelle Datenübertragung und größtmögliche Sicherheit. Das heißt, wenn ein Netzwerk einmal ausfällt, kann der Traffic einfach über ein anderes Netzwerk weitergeleitet werden und die Datenübertragung funktioniert trotzdem.

DE-CIX ist der wichtigste Internetknoten weltweit

DE-CIX ist der wichtigste Internetknoten weltweit

Weltweit gibt es 340 IXPs, 165 davon stehen in Europa. DE-CIX ist der weltweit größte dieser Knotenpunkte und steht in Frankfurt. Der Traffic an diesem Internet Exchange Point erreicht mehrere Terabyte in der Sekunde. Bisher liegt der höchste gemessene Datenverkehr bei 5,6 Terabyte pro Sekunde.