UC-ONE Option: CRM Connect Integrationshandbuch
Menu

CRM Connect - ODBC

Integration in ODBC

Dieser Abschnitt wird Sie durch die Konfiguration und elementare Nutzung von CRM Connect ODBC Add-In leiten. Es wird davon ausgegangen, dass Sie bereits sowohl mit Adressbuch, Anrufprotokoll und Vorschaufenster vertraut sind, als auch mit den grundlegenden Konzepten der Integration und der Bildschirmeinblendung ├╝ber Add-Ins. Informationen zu diesen Themen entnehmen Sie bitte dem Benutzerhandbuch.

CRM Connect muss auch bereits installiert und dessen Anfangskonfiguration abgeschlossen sein. Sollte dies nicht der Fall sein, ziehen Sie bitte den „Technischen Installationsleitfaden“ zu Rate oder beraten Sie sich mit Ihrem Systemadministrator.

Konfiguration
Das ODBC Add-In wird in drei Gruppen unterteilt: Verbindung, Felder, Kontakte zeigen.

Verbindung

W├Ąhlen Sie zuerst aus der Datenquelle Dropdown Box in der Verbindung Gruppe, welche ODBC Datenquelle Sie nutzen wollen. Sie m├╝ssen die Datenquelle vorher in der Konfiguration Gruppe erstellt haben.

Der gezeigte Connection String kann ge├Ąndert werden, falls das n├Âtig ist.

Wenn die Datenquelle einen Nutzernamen und Passwort ben├Âtigt, geben Sie diese in die vorgesehenen Felder ein.

W├Ąhlen Sie aus der „Table/Query“ Liste, welche Tabelle, in der Datenquelle, die Kontaktdaten beinhaltet, die Sie nutzen m├Âchten.

Wenn Sie m├╝ssen, k├Ânnen Sie Ihr eigenes benutzerdefiniertes SQL Statement in der advanced box eingeben. Sie m├╝ssen das zum Beispiel tun, wenn Rufnummern in anderen Nummern als die zugeh├Ârigen Daten liegen.

Die linken und rechten Boxen erm├Âglichen es Ihnen, benutzerdefiniterte Identifizierungscharaktere einzugeben. Sie sind abh├Ągig von der Art des ODBC Treibers, und sind f├╝r gew├Âhnlich square brackets oder quotes.

Die Parametiesierungs Anfragen Box sollte ├╝ber sein, schalten Sie diese nur ab, wenn Ihr ODBC Treiber diese Box nicht unterst├╝tzt. Das ist eine Sicherheitsfunktion.

Wenn Sie kontrollieren wollen, ob Sie die korrekte Tabelle oder Anfrage gew├Ąhlt haben, klicken Sie auf den Text Button, um die ersten paar Eintr├Ąge zu sehen.

Felder
In der Felder Gruppe m├╝ssen Sie den Add-Ins sagen, was die Felder in Ihrem ODBC Verzeichnis bedeuten. Sie k├Ânnten Zum Beispiel ein Feld in Ihrem Verzeichnis haben welches „ACCOUNT_NUMMER“ hei├čt, was einfach die einzigartige ID des Kontakts beweist.

Um ein Add-In Feld in einem Verzeichnisfeld abzubilden, m├╝ssen Sie in der Liste doppelklicken, oder in der Add-In Liste markieren und „├ändern“ Klicken.

W├Ąhlen Sie aus dem „Datenbank Feld“ das Feld, welches zu dem Feld passt, das Sie ├Ąndern und klicken auf „OK“.

Die einzigen Add-In Felder, die Sie abbilden m├╝ssen sind ID, KontaktName und/oder UnternehmenName enschlie├člich so viele Telefonfelder wie Sie in Ihrem Verzeichnis gerne haben wollen. Sie k├Ânnen optional die Stadt und Email Felder anzeigen, damit diese in den Suchergebnissen stehen.

Wenn Ihre Kontakte mehr als drei Rufnummern haben oder Sie andere Felder aus Ihrem Verzeichnis einbeziehen wollen, k├Ânnen Sie diese hinzuf├╝gen, indem Sie hinzuf├╝gen anklicken. Geben Sie den Namen des neuen Add-In Felds in die „Internes Feld“ Box ein. Danach w├Ąhlen Sie aus der „Typ“ Dropdownbox, was das Feld bedeutet. Zuletzt w├Ąhlen Sie das Verzeichnis in dem das neue Add-In Feld abgebildet werden soll und klicken Sie auf „OK“.

Der „Rate“ Button wird versuchen, zu sch├Ątzen, welche Felder in Ihrer Datenquelle mit welchen Feldern der Add-Ins abgebildet wird. (Basierend auf dem Namen des Feldes).

Kontakte zeigen
Bisher haben Sie eingestellt, dass Sie Kontakte aus Ihrem Adressbuch suchen k├Ânnen und den Namen der Anrufer im Vorschaufenster sehen k├Ânnen.

Wenn Sie direkt aus dem Vorschaufenster oder Adressbuch zu Ihrem Kontakt gelangen m├Âchten, m├╝ssen Sie die Kontakt zeigen Aktion konfigurieren, damit das Add-In wei├č, was es tun muss, wenn Sie den Kontakt anzeigen wollen.

Das Add-In wird das Programm durchlaufen oder zu der URL gehen, die sie angegeben haben und an die Befehlszeilenparameter geben, die Sie festgelegt haben.

Nutzen Sie den „Browse“ Button, um das auszuf├╝hrende Programm zu w├Ąhlen, oder um eine Webseite zu starten, geben Sie die URL in das „auszuf├╝hrendes Programm“ Textfeld ein.

In „Parametern“ k├Ânnen Sie Add-In Felder eingeben, die das oben ausgew├Ąhlte Programm oder Webseite durchlaufen. In ‘Parameters’ you can enter the Add-in fields to pass to the program or web page you selected above. For example, you could enter ‘%Id%’ to pass the value of the field mapped to Id to the command-line of the program you selected. Wenn Sie eine Webseiten URL in „auszuf├╝hrendes Programm“ eingegeben haben, sind die Parameter der URL angef├╝gt.

Testvorgang

F├╝r einen Konfigurations-Test geben Sie eine Telefonnummer Ihrer ODBC Daten in das Feld „Telefon“ im Integrationstestbereich ein und klicken Sie auf „Suchen“. Die Ergebnisse werden nach wenigen Sekunden angezeigt.

Sollte der Test nicht erfolgreich sein, gehen Sie zur Konfigurations-Seite „Protokoll“ und aktivieren Sie die Protokollierung. F├╝hren Sie dann den Test erneut durch und durchsuchen Sie anschlie├čend das Protokoll nach Fehlern.


Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Bewerten Sie Ihn:

Vielen Dank f├╝r Ihre Bewertung.

Direktzugriff

Ticket er├Âffnen Status Kontakt Remote-Support