Placetel Mitarbeiter im Homeoffice - Teil 7

„Ich kann meine Arbeit genau wie im BĂŒro verrichten.“

Teilen Sie den Artikel

FĂŒr die meisten Angestellten ist die aktuelle Arbeitssituation ungewohnt. Auch fĂŒr uns bei Placetel bedeutet die tĂ€gliche Arbeit von zuhause eine mehr oder weniger große Umstellung. Wie Marco mit der aktuellen Situation umgeht, welche Tools er im Moment auf keinen Fall missen möchte und was fĂŒr ihn das Wichtigste ist, um effektiv im Homeoffice zu arbeiten, erzĂ€hlt er im folgenden Interview.

Über Marco: Marco arbeitet seit ca. einem Jahr bei uns in der Buchhaltung. Er kĂŒmmert sich um sĂ€mtliche ZahlungsverlĂ€ufe und steht unseren Kunden bei Rechnungs-Fragen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Marco hast du in der Vergangenheit bereits regelmĂ€ĂŸig im Homeoffice gearbeitet?

In meinen vorherigen Jobs war das leider nicht möglich. Seitdem ich bei Placetel bin, arbeite ich meist einmal pro Woche im Homeoffice.

Wie ist es fĂŒr dich momentan jeden Tag von zuhause zu arbeiten? Vermisst du die Alltagskontakte, die man unter Kollegen im BĂŒro hatte?

Obwohl wir durch die moderne Kommunikation gut verbunden sind, fehlt mir natĂŒrlich doch der normale Alltag. Ansonsten kann ich meine Arbeit genau wie im BĂŒro verrichten und die Kollegen sind ja via Webex und telefonisch erreichbar. Innerhalb unserer Abteilung tauschen wir uns zudem tĂ€glich per Videochat aus.

Wie kommunizierst du im Homeoffice am liebsten mit deinen Kollegen oder mit Kunden (z.B. Telefonat, Videoanruf, E-Mail, Chat) und wieso?

Mit meinen Kollegen kommuniziere ich am liebsten via Chat oder telefonisch. Mit den Kunden kommuniziere ich, wie gewohnt, telefonisch und per E-Mail.

Welche Tools wĂŒrdest du im Moment nicht missen wollen?

Definitiv Webex Teams, das Tool vereinfacht die Kommunikation bei Remote-Work ungemein.

Was sind deiner Meinung nach die grĂ¶ĂŸten ProduktivitĂ€tsbremsen im Home-Office?

Die ProduktivitĂ€t leidet meiner Meinung nach im Home-Office nicht, solange einem ein ruhiger Arbeitsplatz zur VerfĂŒgung steht.

Was sind fĂŒr dich die grĂ¶ĂŸten Vorteile von Remote-Work?

Ganz klar, die gesparte Fahrtzeit. Da ich eine etwas lÀngere Anreise zum Office habe, spare ich so fast 2 Stunden am Tag.

Wie sieht es auf deinem Schreibtisch aus? Arbeitest du noch mit Zetteln oder machst du komplett alles digital?

Mein Schreibtisch ist bis auf das Essentielle komplett leer. Ich mag es nicht, wenn viel herumsteht. Einen Notizblock nutze ich bei der Arbeit jedoch immer, um mir schnelle Notizen zum Beispiel bei Kundentelefonaten zu machen.

Was sind deine Tipps fĂŒr konzentriertes Arbeiten im Home-Office?

Wichtig ist es, einen ruhigen Platz zuhause zu finden, an dem man ungestört arbeiten kann.

FĂ€llt es dir im Homeoffice schwerer nach Feierabend von der Arbeit abzuschalten?

TatsÀchlich fÀllt es mir im Home-Office schwerer nach der Arbeit abzuschalten. Mir hilft es, gleich nach der Arbeit eine Runde mit unserem Hund zu gehen.

Mach ein Foto von deinem Heim-Arbeitsplatz!