Was ist ein Broadcast?

Alles Wichtige 2021 einfach erklärt

Teilen Sie den Artikel
Eine Frau unterwegs am Handy

Broadcast, Unicast, Multicast und und und… Es gibt so viele verschiedene Kommunikationsformen, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Aus diesem Grund erklären wir Ihnen in diesem Ratgeber, was ein Broadcast ist, wie die Technik beim Broadcasting funktioniert und wie Broadcast-Nachrichten in WhatsApp erstellt werden können.

1. Was ist ein Broadcast?

1. Was ist ein Broadcast?

Ein Broadcast ist eine spezielle Form der Mehrpunktverbindung, die es erlaubt, gleichzeitig eine Nachricht an alle Teilnehmer eines Netzwerks zu verschicken, ohne dass diese wissen, an wen die Nachricht noch versendet wurde. Der Absender muss im Gegensatz zum Unicast, wo nur ein einzelner, bekannter Empfänger adressiert wird, nicht explizit Empfänger angeben, sondern dafür kommt eine Broadcast Adresse bzw. Broadcast-IP zum Einsatz.

Der englische Begriff Broadcast bedeutet übersetzt “Übertragung”, “Rundfunk” oder “Rundruf” und kommt ursprünglich aus dem Bereich “Funk und Fernsehen”, wo es um die Ausstrahlung von Ton- oder Videosendungen über das Funknetz geht. Darüber hinaus wird der Begriff in der Computerwelt verwendet und stellt eine Kommunikationsform dar, die Nachrichten simultan ohne bestimmten Empfänger in ein Rechnernetz aussendet und so die breite Streuung von Informationen ermöglicht, ohne Nachrichten mehrfach verschicken zu müssen.

Grafik die zeigt, wie das Broadcast-Verfahren funktioniert.
Ein Netzteilnehmer schickt ein Datenpaket bzw. eine Nachricht von einem Punkt aus gleichzeitig an alle Teilnehmer dieses Netzes.
2. Grundlagen der Broadcast-Technik

2. Grundlagen der Broadcast-Technik

Sollen Informationen an alle Geräte in einem Netzwerk übertragen werden, kommt eine Broadcast-Adresse zum Einsatz. Diese besteht aus der gültigen IP-Adresse und der Netzmaske. Die Adresse sorgt für eine eindeutige und korrekte Weiterleitung und Zustellung der Datenpakete vom Absender bis zum Empfänger und hat die Aufgabe, alle Geräte eines Netzwerks miteinander zu verbinden. Der Verbindungsaufbau mittels Broadcast geht vom Sender aus, der seine Adresse mitschickt, über die ihn die Empfänger auf Wunsch kontaktieren können.

Generell wird zwischen zwei Arten von Broadcasts unterschieden:

  • Limited Broadcast:

    Beim Limited Broadcast wird als Ziel die IP-Adresse 255.255.255.255 angegeben. Von der technischen Seite aus zielt dieser Broadcast zwar auf alle IP-Adressen, in der Praxis liegt das Ziel jedoch immer im eigenen lokalen Netz und wird so direkt in einen Ethernet-Broadcast umgesetzt. Eine Weiterleitung der Datenpakete vom Router findet beim Limited Broadcast nicht statt.

  • Directed Broadcast

    Beim Directed Broadcast (Gerichtete Broadcast Adresse) werden immer alle Empfänger innerhalb eines bestimmten Netzes adressiert. Die Broadcast-Adresse ist in diesem Fall eine Kombination aus der IP-Adresse des Zielnetzwerks und dem Setzen aller Hostbits auf 1. Sofern sich das Ziel nicht im eigenen Netz befindet, wird das Datenpaket vom Router weitergeleitet.

3. Die Broadcast-Adresse im Detail

3. Die Broadcast-Adresse im Detail

Die Broadcast-Adresse ist eine spezielle IP (Internet Protocol) Adresse, die für die Übertragung von Nachrichten und Datenpaketen an Netzwerksysteme genutzt wird. Mithilfe der Broadcast-Adresse ist es Netzwerkadministratoren möglich, die erfolgreiche Übermittlung der Datenpakete zu überprüfen.

Jedes Netz oder Subnetz verfügt über eine reservierte Broadcast-Adresse, mit deren Hilfe Teilnehmer dieses Netzwerks einen Broadcast an die anderen versenden können. Die Broadcast Adresse wird immer nur einmal vergeben und stellt die letzte IP-Adresse des Subnetztes dar. Die IP-Adresse setzt sich dabei aus einer 4-stelligen Zahlenfolge mit Werten zwischen 0 bis 255 zusammen.

Die Broadcast-Adresse des Netzwerkes kann über die IP-Adresse und die Subnetzmaske des Computers berechnet werden. Wie das funktioniert bzw. wo Sie die Broadcast-Adresse finden können, zeigt das folgende Video:

Zudem können Sie für die Ermittlung der Broadcast-Adresse auch einfach einen der kostenlosen Adressen-Rechner (z.B. den von Netways oder von Heise Online) verwenden.

4. Wie funktioniert ein Broadcast?

4. Wie funktioniert ein Broadcast?

Ein Mann am Laptop

Man spricht beim Broadcast von einer Mehrpunktverbindung, da die Nachricht bzw. das Datenpaket von einem Punkt aus ins Netzwerk eingespeist wird und von dort an alle Teilnehmer dieses Netzwerks übertragen wird. Die Teilnehmer eines Netzwerkes empfangen die Daten, ob sie wollen oder nicht und können die Nachricht im Anschluss öffnen, interpretieren oder auf Wunsch auch verwerfen.

Auch bei WhatsApp gibt es Broadcast-Nachrichten. Mit einer Broadcast-Liste können Nachrichten so gleichzeitig an mehrere Kontakte verschickt werden, ohne jedes Mal die Teilnehmer auswählen zu müssen.

5. WhatsApp Broadcast-Liste erstellen - So funktioniert’s

5. WhatsApp Broadcast-Liste erstellen

Screenshot von WhatsApp: Über die Menüpunkte oben rechts kann eine Broadcast-Liste in WhatsApp angelegt werden.

Eine Whats App Broadcast-Liste ist mit wenigen Klicks erstellt:

  1. Klicken Sie auf der Whats App Startseite auf die 3 Pünktchen oben rechts in der Navigation.
  2. Wählen Sie “Neuer Broadcast aus”
  3. Fügen Sie die gewünschten Kontakte hinzu und klicken Sie anschließend auf das Häkchen.

Wird jetzt eine Nachricht an die Broadcast-Liste versendet, erhalten sie alle Kontakte dieser Liste, sofern Sie die Telefonnummer des Empfängers im Kontaktbuch gespeichert haben.

Wichtig: Die Empfänger erhalten die Nachricht als normalen 1-zu-1-Chat und sehen nicht, an wen die Message sonst noch verschickt wurde. Ihre Antwort wird nicht an die anderen Empfänger aus der Broacast-Liste verschickt.

Ein Broadcast ist somit eine einseitige Kommunikation von einer Person an viele und unterscheidet sich demensprechend vom Gruppenchat, wo alle Empfänger sich gegenseitig sehen und auch jeder die Antworten der anderen erhält.

Auch bei Placetel mit Webex sind Broadcast Nachrichten innerhalb von Breakout-Sessions (Teilgruppen-Sitzungen) möglich.

6. FAQ

6. FAQ

1. Worin besteht der Unterschied zwischen Unicast, Multicast und Broadcast?

  • Unicast: Eine Person sendet eine Nachricht an einen einzigen Empfänger.
  • Multicast: Eine Person sendet eine Nachricht an eine geschlossene Empfängergruppe.
  • Broadcast: Nachrichtenübertragung von einem Punkt aus an alle Teilnehmer eines Nachrichtennetzes. Hierbei werden die Daten von einer Station an alle Punkte in einer Broadcast-Domain verteilt.

2. Gibt es auch Broadcast-Adressen für MAC-Adressen?
Ja, anders als beim IP-Broadcast wird hier allerdings eine Adresse genutzt, bei der alle 48 Bits auf “1” gesetzt sind (FF-FF-FF-FF-FF-FF)

3. Wo findet man die Broadcast-Adresse?
Die Broadcastadresse ist immer die letzte IP-Adresse eines Netzes und wird in jedem Netzwerk nur einmal vergeben. Sie besteht aus einer 4-stellen Zahlenfolge von 0 bis 255.

Ähnliche Artikel