Effektive Kommunikation am Arbeitsplatz bedeutet weit mehr als nur ein paar E-Mails zu schreiben oder zum Telefonhörer zu greifen. Es gibt zahlreiche Kommunikationsstrategien, die am Arbeitsplatz eingesetzt werden sollten. Dabei geht es darum, anderen aufmerksam zuzuhören und sich mit seinen GesprĂ€chspartnern auf eine Ebene zu begeben, sodass jeder die Möglichkeit hat, dem GesprĂ€ch zu folgen und seine Ideen einzubringen. Es geht außerdem darum, seine Nachricht klar und deutlich zu vermitteln, um sicherzugehen, dass die Nachricht auch verstanden wird.


Die Bedeutung effektiver Kommunikation am Arbeitsplatz

Produktive Kommunikation am Arbeitsplatz ist fĂŒr ein erfolgreiches und profitables GeschĂ€ft unerlĂ€sslich, denn sie hilft dabei, MissverstĂ€ndnisse zu vermeiden und eine effektive Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Jeder im Team sollte engagiert sein und auf die gemeinsamen Ziele des Unternehmens hinarbeiten. Das bedeutet aber auch, dass jedes Teammitglied immer auf dem Laufenden gehalten werden sollte. HĂ€ufig kommt es vor, dass Mitarbeiter und FĂŒhrungskrĂ€fte unterschiedlicher Ansicht sind, was den Erfolg des Unternehmens angeht. Die Ursache solcher Diskrepanzen ist meist auf schlechte Kommunikation zurĂŒckzufĂŒhren. FĂŒhrungskrĂ€fte mĂŒssen kontinuierlich relevante Informationen an Mitarbeiter und Kollegen weitergeben. Dieser Aufgabenbereich nimmt einen großen Teil ihrer Arbeitszeit in Anspruch und bedeutet weit mehr Aufwand als das einfache Versenden einer Notiz. Im Folgenden wollen wir Ihnen nun einige Tipps geben, wie Sie sicherstellen können, dass die Kommunikation in Ihrem Unternehmen auch reibungslos ablĂ€uft.

5 Kommunikationsstrategien

1. Gestalten Sie Ihre Nachricht empfÀngergerecht.

Jeder von uns verarbeitet und interpretiert Informationen auf seine eigene Art. Aus diesem Grund sollten Sie sich, bevor Sie die Nachricht ĂŒbermitteln, zunĂ€chst die Frage stellen, wer der EmpfĂ€nger ĂŒberhaupt ist .

WĂ€hrend einige Menschen es mögen, alle noch so kleinen Details zu erfahren, bevorzugen es andere, nur eine schnelle Zusammenfassung der Fakten zu erhalten. Um sicherzustellen, dass Ihre Nachricht genauso ankommt, wie Sie es sich vorgestellt haben, mĂŒssen Sie also zunĂ€chst den EmpfĂ€nger und die Art wie er Informationen interpretiert, verstehen.

2. Informieren Sie die anderen darĂŒber, weshalb Ihre Nachricht wichtig ist.
Warum sollten Ihnen die Menschen zuhören? Was ist so wichtig an Ihrer Information, dass die Leute die Ohren spitzen und zuhören werden? NatĂŒrlich werden Ihnen die meisten aus reiner Höflichkeit zuhören, doch viele werden sich nicht wirklich fĂŒr das interessieren, was Sie zu sagen haben.

Versuchen Sie Ihre Informationen so zu prĂ€sentieren, dass jeder der diese Informationen erhĂ€lt daraus einen Vorteil ziehen kann. Außerdem sollten Sie darauf achten, nur Menschen in Ihr Team aufzunehmen, die die gleiche Überzeugung wie Sie teilen und mit Ihren unternehmerischen Zielen ĂŒbereinstimmt.

3. Seien Sie direkt und kommen Sie auf den Punkt.
Versuchen Sie Ihre Nachricht möglichst kurz und prĂ€zise zu halten. Wenn Sie Ihre Nachricht in jedem Fall mit 50 Wörtern ĂŒbermitteln können, bringt es nichts, noch einige hundert Wörter hinzuzufĂŒgen, nur um die Nachricht noch etwas auszuschmĂŒcken. Menschen sind in der Regel nicht erpicht darauf, einer langen Rede zu lauschen oder eine enorm lange E-Mail zu lesen, wenn ihnen die gleiche Nachricht auch in einer sehr viel kĂŒrzeren Variante hĂ€tte ĂŒbermittelt werden können.

UnprĂ€zise Formulierungen sind am Arbeitsplatz leider keine Seltenheit, sollten von FĂŒhrungskrĂ€ften aber möglichst vermieden werden. Versuchen Sie Ausschweifungen zu vermeiden und ĂŒberbringen Sie die Nachricht so klar und deutlich wie möglich.

4. Überbringen Sie extrem wichtige Neuigkeiten immer persönlich.
Egal, ob es sich um extrem gute oder schlechte Neuigkeiten handelt, sehr wichtige Informationen sollten Sie immer persönlich ĂŒberbringen. Informationen wie die Verkleinerung des Unternehmens oder die Eröffnung neuer Niederlassungen im Ausland sind nicht nur fĂŒr die Zukunft des Unternehmens von großer Bedeutung, sondern auch fĂŒr alle, die Teil des Unternehmens sind. Deshalb ist es wichtig, solche Tatsachen immer persönlich, sachlich und im richtigen Augenblick anzusprechen.

5. Übermitteln Sie die Nachricht rechtzeitig.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sich Informationen verbreiten, bevor sie von der offiziellen Quelle veröffentlicht werden. FĂŒr gewöhnlich werden die Informationen dann völlig ĂŒbertrieben dargestellt oder sind vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen. Wenn Sie also wichtige Neuigkeiten zu ĂŒberbringen haben, ist es wichtig, dies so schnell wie möglich zu tun, um jegliches Gerede zu vermeiden.

Dieser Artikel ist zuerst auf dem Blog „Work It“ von unseren Kollegen bei BroadSoft erschienen.